Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Festliche Stimmung im Christkinddorf Himmelpforten

Massenandrang herrscht jährlich zur Eröffnung des Marktes im Ortszentrum Fotos: tp

Markttreiben mit Rock-Party, Kinderparadies und Show-Bühne / Kekse aus der Backstube und Malspaß

tp. Himmelforten. Eine Christmas-Rock-Party unter freiem Himmel und ein Kinderspielparadies sind zwei von vielen Highlights des Christkindmarktes 2017 in Himmelpforten. Zum 13. Mal lädt das Christkinddorf auf der Stader Geest von Freitag bis Sonntag, 1. bis 10. Dezember, in die vorweihnachtliche Budenstadt bei der Villa von Issendorff ein. Marktzeiten: montags bis freitags ab 15 Uhr, samstags und sonntags ab 14 Uhr. Das ehrenamtliche Team mit Markt-Manager und Bürgermeister Bernd Reimers, Bäcker- und Konditormeister Carsten Richter und Verwaltungsmitarbeiterin Doris Hagenah hat ein stimmungsvolles Programm auf die Beine gestellt.

Zahlreiche Besucher werden zur Eröffnung des Marktes am Freitag, 1. Dezember, 17 Uhr, erwartet. Los geht es mit dem traditionellen Einzug des Weihnachtsmannes in seine Schreibstube in der Villa von Issendorff, Christkindplatz 1. Dort feiert das Christkindpostamt in diesem Jahr 55-jähriges Bestehen.

In festlichen Glanz erstrahlt der Park. Die Bäume haben eine neue Beleuchtung. Über der Villa funkelt ein großer Weihnachtsstern.

Eine Neuheit ist zudem die große, doppelstöckige Christkind-Bude mit Blick über den Markt. Auf dem Gelände bieten mehr als 70 Aussteller Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten in festlich geschmückten Verkaufshütten.

Eine Open-Air-Christmas-Rock-Party wird am Freitag, 8. Dezember, ab 18.30 Uhr gefeiert. Tägliche Live-Veranstaltungen auf der Markt-Bühne runden das Show-Programm ab.

Ein überdachtes, beleuchtetes Kinderspielparadies lädt die jüngsten Besucher zum kostenlosen Spielen ein. Puppentheater, Ponyreiten, Weihnachtsstockbrot-Backen draußen und Kekse-Backen in der Weihnachtsbackstube sind weitere Attraktionen für Kinder. 

Im benachbarten Schul- und Heimatmuseum gibt es Bastelaktionen für jedermann. In dem Museum wird zudem eine Bilderausstellung des bekannten Malers Stefan Schmarje gezeigt. Am Samstag und Sonntag, 9 und 10. Dezember, jeweils von 15 bis 17 Uhr, öffnet der Künstler seine "Malschule für alle" (Kostenbeitrag: 6,50 Euro, Anm.: Tel.  0175 - 218494). Für einen guten Zweck soll am zweiten Marktwochenende ein Original-Ölgemälde von Stefan Schmarje auf einer amerikanischen Auktion versteigert werden.

Termin mit dem Rauschebart

Auch das kleine Museum "1.000 Weihnachtsmänner und ein Christkind" hat geöffnet. (tp). Einmal den Weihnachtsmann treffen, davon träumen viele Kinder. Termine mit dem Rauschebart außerhalb der Marktzeit können Gruppen unter Tel. 04144 - 2099-106 vereinbaren.