Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Forschungsmühle in Stade ist marode

Das Geländer ist morsch

Bauwerk am Schiffertor wird um fassend saniert

tp. Stade. Die Sanierung der Schiffertorswindmühle (Baujahr 1856) an der Schiffertorsstraße in Stade dauert länger als erwartet. Es war lediglich geplant, das Außengeländer aus Holz, die sogenannte Galerie (Baujahr 1992), nach ca. zehn Jahren neu zu streichen und kleinere Reparaturen durchzuführen. Doch zu Beginn der Arbeiten traten weitere Mängel zutage: Teile der Holztragkonstruktion wiesen erhebliche Feuchtigkeitsschäden auf.

Die Stadt als Eigentümerin ließ das Gebäude, das von der Arbeitsgruppe „Jugend forscht“ des benachbarten Vincent-Lübeck-Gymnasiums genutzt wird, sperren und veranlasste eine umfassende statische Überprüfung. Das Ergebnis: Wichtige tragende Teile sind beschädigt. Die Gesamtkonstruktion muss erneuert und gegen Feuchtigkeitseinflüsse geschützt werden.

Die Ausschreibung der Zimmerarbeiten ist für Oktober geplant. Der Aufbau soll im Frühjahr 2016 erfolgen.

Die Baukosten trägt die Gebäudewirtschaft (GWS) der Stadt Stade.