Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fotos, die traurig stimmen

Dieses Mädchen wurde 2013 in der iranischen Provinz West-Aserbaidschan in Kandovan aufgenommen (Foto: Kathrin Endler)
bc. Stade. Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Zum Beispiel über das schwierige Leben von Straßenkindern in Nepal. Kathrin Endler hat auf ihren Reisen durch den Nahen Osten, Lateinamerika und Asien berührende Bilder und eindrucksvolle Geschichten eingefangen. Es sind Fotos von Kindern, die nachdenklich, manchmal traurig, aber auch durchaus heiter stimmen.

Die Ausstellung „Weltenkinder“ wird zum vierten „Fest der Kulturen- Stade bewegt Vielfalt“ am Freitag, 13. Februar, um 15.30 Uhr von Stades stellvertretenden Bürgermeister Klaus Quiatkowsky (SPD) und Dr. Gregor Rosenthal, Geschäftsführer des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, im neuen Stader Rathaus eröffnet. Zu diesem feierlichen Anlass wird der Kinder-und Jugendchor „Regenbogen“ aus Wiepenkathen Lieder aus aller Welt singen.

Eine Broschüre wird die Besucher durch die Ausstellung begleiten. Karina Holst aus dem Stader Rathaus: „Wenn Kinder alleine oder mit ihren Eltern aus Kriegs- und Krisengebieten flüchten und zu uns nach Deutschland kommen, können wir nur erahnen, was sie bereits erlebt haben. Über die Foto-Wanderausstellung und Geschichten kann ein Gespräch, eine Begegnung und Aufarbeitung mit der eigenen Geschichte geschaffen werden.“

• Die Ausstellung wird zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses bis zum 13. März gezeigt.

• Im Rahmen der Ausstellung ist eine Dialogreihe geplant, die von Ichkhan Jiftjian, Theologe und Philosoph an der Universität Hamburg, im Rahmen des interkulturellen Gesprächskreises „Gegnung und Begegnung“ moderiert wird. Ein erstes Gespräch findet am Dienstag, 24. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr im Stader Rathaus statt. Darüber hinaus bietet das „Netzwerk interkulturell“ auf Anfrage auch Schulklassen und interessierten Gruppen einen interkulturellen Dialog in der Ausstellung mit Vertretern der Herkunftsländer der „Weltenkinder an“.

• Nähere Informationen und Anmeldungen an Karina.Holst@stadt-stade.de oder unter Tel. 04141–401103