Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gottes Sohn in Szene gesetzt: "Jesus Reloaded" im Kunsthaus Stade

In der Ausstellung "Jesus Reloaded" im Stader Kunsthaus sind verschiedene Bilder Jesu Christis aus der Epoche der Moderne zu sehen
lt. Stade. Überraschende Perspektiven auf die Figur Jesus Christus offenbart die Ausstellung „Jesus Reloaded - Das Christusbild im 20. Jahrhundert“, die noch bis zum 19. Januar 2014 im Kunsthaus in Stade, Wasser West 7, zu sehen ist.
Dabei wird dem Besucher deutlich, dass die Darstellung und Interpretation der Figur Christi während der Epoche der "Moderne" sehr überraschende und vielfältige Formen angenommen hat und einer ganzen Reihe bedeutender Künstler zur Inspiration diente.
Gezeigt werden u.a. Werke von Paul Gauguin, Odilon Redon, Oskar Kokoschka, Otto Dix, Max Beckmann, Marc Chagall, Willi Baumeister, Georg Baselitz, Joseph Beuys, Werner Tübke und Bernhard Heisig bis zu nordamerikanischen Künstlern wie Robert Rauschenberg und Keith Haring.
Alle der etwa 130 zumeist druckgrafischen Werke, die in den Räumen des restaurierten, historischen Kaufmannshauses ausgestellt werden, sind sehr sehenswert, wenngleich einige auch recht provokant sind.

Öffnungszeiten des Kunsthauses: Di., Do., und Fr.: 10 bis 17 Uhr, Mi.: 10 bis 19 Uhr, Sa. und So.: 10 bis 18 Uhr, mittwochs um 17.30 Uhr findet eine After-Work-Führung statt, sonntags um 15 Uhr ein Ausstellungsrundgang (Kosten jeweils 7 Euro inkl. Eintritt)
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei, Sozialtarif 2,50 Euro, Kombi-Ticket Museen Stade 10 Euro
www.museen-stade.de