Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Gründerstar"-Frauenpreis für Jung-Unternehmerin aus Fredenbeck

Kreativ im Beruf: Jennifer Heins

Jennifer Heins (27): "Karriere im Handwerk war die beste Entscheidung meines Lebens"

tp. Fredenbeck. Mittlerer Reife, Malerlehre, Meisterbrief im Handwerk: Für Jungunternehmerin Jennifer Heins (27) aus Fredenbeck hat sich dieser Karriereweg gelohnt. Im Rahmen des Gründungswettbewerbs "Gründerstar" der Kammern erhielt sie kürzlich den Sonderpreis in der Kategorie "Frauen im Handwerk". Ihr Spezialgebiet sind kreative Wandgestaltungen mit ökologisch einwandfreien Werkstoffen.

Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro will Jennifer Heins in eine Feier mit Familien und engen Freunden zum einjährigen Bestehen ihres Kleinunternehmens investieren. Nachdem sie bereits im Jahr 2011 an der Malerschule Buxtehude ihren Meistertitel machte und anschließend als Angestellte arbeitete, gründete sie im vergangenen Oktober mit nur wenigen Mitteln ihre eigene Firma. Die patente Single-Frau freut sich seitdem über zahlreiche Aufträge, die sie zumeist alleine oder mit einer Aushilfe erledigte: Anstriche an Fachwerkfassaden, ein neuer Look für einen Treppenaufgang, Verschönerung schmucker Holztüren historischer Häuser, Lackierung eines Vitrinenschranks oder einfach nur die Renovierung eines Schlafzimmers in einem Privathaushalt - Jennifer Heins mag alle Facetten ihres Kreativ-Berufs.

"Die Laufbahn im Handwerk einzuschlagen war die beste Entscheidung meines Lebens", sagt Jennifer Heins, die schon als kleines Mädchen lieber ein Baumhaus zimmerte als mit Puppen spielte. Gerne begleitete sie auch ihren Vater, der früher ein Bauunternehmen hatte, auf Baustellen. Noch heute mag zieht sie nach eigenem Bekunden die körperliche, produktive Arbeit der ebenfalls nötigen Bürotätigkeiten vor.

"Ich kann anderen Frauen eine Karriere im Handwerk nur empfehlen", sagt Jennifer Heins, die noch viel vor hat: Sie möchte einige Gesellen einstellen und eventuell mit einem guten Freund eine GmbH gründen.

Dabei will sie weiter bei ihrer vorsichtigen Strategie bleiben und mit wenigen Fremdmitteln auskommen. "Neben einem Job, der Spaß bringt", ist ihr übrigens ein ausgefülltes Privatleben wichtig: Als Ausgleich zum Baustellenalltag verbringt die begeisterte Springreiterin viel Freizeit mit ihrem Wallach "Sam" (6).

https://de-de.facebook.com/Malermeisterinjenniferh...