Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Gut Flug!“: Brieftaubenzüchter starten in die Saison

Rund 5.000 Tauben aus der Region starteten jüngst zu ihrem ersten Preisflug des Jahres (Foto: privat)
lt. Harsefeld. Wer an den kommenden Wochenenden in den Himmel blickt, wird hier und dort Brieftauben in großen Schwärmen oder kleinen Grüppchen auf ihrem Heimflug entdecken. In ganz Deutschland hat die Reisesaison für mehr als 50.000 Züchter begonnen, unter denen es ab jetzt nur noch einen Gruß gibt: „Gut Flug!“.
Auch für die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung (RV) Harsefeld wird es nun spannend. An den Wochenenden bis September stellen die gefiederten Sportler ihren Orientierungssinn und ihre Schnelligkeit unter Beweis.
Ihren ersten Preisflug des Jahres startete die RV Harsefeld am kürzlich im 140 Kilometer entfernten Hille – gemessen nach Luftlinie. Ein Spezial-Lkw, der Kabinenexpress, transportierte dafür rund 5.000 Reise-Brieftauben der Fluggemeinschaft Niederelbe (RV Bremervörde-Stade, RV Harsefeld und RV Zeven) zu einem großflächigen Auflassplatz. Zielsicher kehren die Tauben am nächsten Morgen mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 80 km/h, bei Rückenwind sogar über 100 km/h, zum heimatlichen Taubenschlag zurück.
Im weiteren Verlauf der Reisesaison erhöhen die Züchter schrittweise die Entfernungen. Mit 620 Kilometern Distanz steht der längste Flug des Jahres ab Freiburg (Breisgau) im Reiseplan.
In der RV Harsefeld sind sämtliche Brieftaubenvereine aus dem südlichen Landkreis Stade organisiert. Die besten und schnellsten Tauben aller Züchter errechnen sich über die Fluggeschwindigkeit in Metern pro Minute. Die wird mit einem elektronischen Chip am Bein der Tauben erfasst.