Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heißer Vorgeschmack

Isabelle Moegelin (li.) und Annika Kleineidam, beide 19 Jahre alt und beide aus Buxtehude, ließen die Seele baumeln
bc. Bassenfleth. Der feine, weiße Sandstrand von Bassenfleth ist der wahrgewordene Traum von einem Fernurlaub vor der eigenen Haustür. An der Unterelbe neben Stade gelegen erstreckt sich hier auf wenigen hundert Metern das pure Paradies. Nur das von den großen Containerpötten aufgewühlte grau-braune Elbwasser hat mit türkisblauem Mittelmeer nichts zu tun.

Am Mittwoch lieferte Petrus schon mal einen Vorgeschmack auf den Sommer am Elbstrand. Bei Temperaturen von mehr als 20 Grad traf das WOCHENBLATT die ersten Sonnenanbeter dieses Jahres. So wie die Spanier Roberto Cabre (38) und David Abdola (34). Die beiden Flugzeugmechaniker bei Airbus erholten sich von ihrer Schicht mit einer Partie Beachvolleyball. Anbaden wollten sie dann aber doch nicht. David ist andere Temperaturen gewöhnt. Er stammt von Gran Canaria: "Bevor ich baden gehe, muss das Wasser deutlich wärmer werden."

Das Wetter am Mittwoch zog etliche Strandspaziergänger nach Bassenfleth. Zwischen den Dünengräsern versteckten sich immer mal wieder FKK-Freunde. Die Wetter-Aussichten lassen auch in den nächsten Tagen viel Betrieb vermuten. Zwar kühlt sich die Luft etwas ab, die Sonne soll aber am Wochenende wieder kräftig scheinen.