Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Helfer der "Oase" in Stade verschönern Seeleuten das Weihnachtsfest

Seemanns-Diakonin Kerstin Schefe (v. li.) und die Ehrenamtlichen Daniela Berliner, Anke Paulini sowie Heike Mundhenke packen Geschenke. Hündin Nala schaut neugierig zu

500 Geschenke für Matrosen

tp. Stade. Heimweh und Trennungsschmerz trübt die Weihnachtsstimmung unzähliger Matrosen, die das Fest der Liebe an Bord eines Schiffes verbringen müssen. Da kommt diese Überraschung wie gerufen: Ehrenamtliche des Seemannsclubs "Oase" der Deutschen Seemannsmission in Stade-Bützfleth packen in jedem Advent 500 Präsente für Seefahrer.

Seemannsdiakonin Kerstin Schefe und ihre freiwilligen Helferinnen Anke Paulini, Daniela Berliner sowie Heike Mundhenke befüllten am Freitagnachmittag die Weihnachtstüten mit praktischen Dingen für den Alltag an Bord: Tücher, Stirnbänder, PC-Mäuse, USB-Sticks und Handy-Akkus. Die Tüten werden in der weihnachtlich geschmückte Oase verteilt oder von den Ehrenamtlichen an Bord der Schiffe gebracht, die in der Vorweihnachtszeit am Stader Seehafen festmachen.

Immer dabei ist Kerstin Schefes Mischlingshündin Nala, die die Seeleute, darunter viele Philippinos, schwanzwedelnd mit einem fröhlichen, internationalen "I 'Wuff' You A Merry Christmas" begrüßt. Einige Matrosen bedanken sich bei Nala mit einem Keks vom bunten Teller, den sie ihr heimlich unter den Tisch reichen.