Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hilke Lösing ist die neue Blütenkönigin

Altländer Blütenkönigin Hilke Lösing (Foto: privat)
am. Jork. Die neue Blütenkönigin heißt Hilke Lösing (18). Das Besondere an der diesjährigen Repräsentantin des Alten Landes: Sie bekleidet das Ehrenamt in zweiter Generation. Vor 29 Jahren hatte bereits Mutter Karen Mählmann ein Jahr lang die Tracht und die wertvolle Filigrankette getragen.

Bei wunderschönem Sonnenschein versammelten sich hunderte Besucher beim Blütenfest vor der großen Bühne in Jork, um die Krönung der neuen Blütenkönigin zu verfolgen. In voller Altländer Brauttracht mit rotem Rock und weißer Schürze, trat Hilke Lösing etwas aufgeregt auf die Bühne, um die Besucher willkommen zu heißen. "Wir haben wieder eine wunderschöne Blütenkönigin ausgewählt", so Michel Rausch, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Jork, der die Krönung moderierte.

In diesem Jahr blieb es Landrat Michael Roesberg verwehrt, die neue Amtsträgerin zu krönen. Mutter Karen durfte ihrer Tochter die Filigrankette um den Hals legen. "Ich freue mich sehr und ich werde dich unterstützen, wo ich kann", sagt sie, "zum Beispiel beim Schürzebügeln." Von ihrer Mutter übernahm Hille nicht nur das Amt, sondern auch das Brautband, das ihre Schürze ziert und die Hemdspange für den Kragen.

"Ich wollte schon immer Blütenkönigin werden", sagte Hilke Lösing. "Es war ein Kindheitstraum von mir." Sie wird nun das Alte Land repräsentieren und unter anderem die Bundeskanzlerin und die Grüne Woche in Berlin besuchen.

Die Abiturientin, die aus einer Traditionsfamilie aus Jork stammt, kennt sich nicht nur gut im Alten Land aus, sie ist außerdem vielseitig interessiert. Sie spielt Klarinette und Handball beim MTV Wisch und ist Mitglied in einer Standardtanzgruppe. Nach dem Abitur will sie Pharmazie, Medizintechnik oder Obstbau studieren, aber zunächst einige Praktika absolvieren.

Die scheidende Blütenkönigin verabschiedete sich tränenreich von dem Publikum. "Es war ein wundervolles aber auch anstrengendes Jahr", sagte Gesche Wick, die in ihrer letzten Amtshandlung gemeinsam mit Anna Krüger, der Botschafterin des Alten Landes, Hilke an ihrem ersten Wochenende als Königin im Alten Land zur Seite stand.

Bei dem anschließenden Blütenkorso, bei dem die neue Blütenkönigin in einer Kutsche traditionsgemäß den Umzug anführte, säumten hunderte Menschen die Straße. Neben der Krönung lockte das Blütenfest am Wochenende mit einem vielfältigen Programm mit Tanzvorführungen, Kunsthandwerkausstellungen und Feuerwerk.

Parallel zu dem Volksfest fand in diesem Jahr der 37. Blütenmarsch statt, bei dem in diesem Jahr 105 Feuerwehrmannschaften gegeneinander antraten. Die Truppe Este II hat die Meisterschaft der Jugendfeuerwehren für sich entschieden. Bei den Erwachsenen siegte die Mannschaft Königreich I.