Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Himmelpforten: Villa von Issendorff erstrahlt in neuem Glanz

Fenster und Türen der Villa wurden gestrichen

Gemeinde investierte 35.000 Euro

tp. Himmmelpforten. In der Villa von Issendorff in Himmelpforten riecht es nach frischer Farbe: Das Kultur- und Gemeinschaftshaus im Herzen des Christkinddorfes hat einen neuen Anstrich bekommen. In die erste größere Renovierung des Kultur- und Gemeinschaftszentrums seit gut zwei Jahrzehnten investierte die Gemeinde laut Bürgermeister Bernd Reimers insgesamt 35.000 Euro.

In neuem Glanz erstrahlen u.a. die Bücherei, das Lesecafé und sämtliche Türen. Außen wurden sämtliche Fenster und Türen und sonstige Holzteile neu gestrichen. Im kommenden Jahr soll noch ein großer Raum und die Flure renoviert werden.

Zudem wurde die Villa mit moderner LED-Beleuchtung ausgestattet. Spätestens zum Christkindmarkt im Advent können Besucher die Räume in Augenschein nehmen: Die Villa ist Domizil des Weihnachtsmannes und des berühmten Christkind-Postamtes.