Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Horneburg: Bürgerbus soll im Dezember starten

In Harsefeld ging 2014 der erste Bürgerbus an den Start (Foto: archiv)
lt. Horneburg. Lange war es ruhig um den geplanten Bürgerbus in Horneburg, doch laut dem Bürgerbus-Vereinsvorsitzenden Tobias Terne soll es noch in diesem Jahr losgehen. "Wir warten nur noch auf die Lieferung des Busses", so Terne auf WOCHENBLATT-Nachfrage.
Insgesamt seien bereits 16 Fahrer ausgebildet worden, die den Bürgerbus wochentags fünfmal täglich durch alle Mitgliedsgemeinden steuern. Eine Fahrt soll zunächst einen Euro kosten.
Auch der Fahrplan steht bereits. Die erste Fahrt startet montags bis freitags um 9 Uhr in Bliedersdorf (Postmoor) und führt über Nottensdorf nach Horneburg, Agathenburg und Dollern sowie von dort weiter über Horneburg und Bliedersdorf nach Nottensdorf. In jeder Gemeinde gibt es mehrere Haltestellen, auch in den Wohngebieten.
Der ehrenamtlich betriebene Bürgerbus ist als Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr gedacht und soll insbesondere Senioren zugute kommen.
Ein Bürgerbus, in dem bis zu neun Personen befördert werden können, kostet ca. 100.000 Euro. Knapp 80 Prozent der Kosten hat das Land Niedersachsen übernommen. Den Rest hat die Samtgemeinde Horneburg beigesteuert.
Bürgerbusse fahren auch in den Samtgemeinde Harsefeld, Apensen und Oldendorf-Himmelpforten.