Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Idee: Podest für Stades "Promi-Baustelle"

Klimmzüge am Bauzaun, um einen Blick auf die „Promi-Baustelle“ zu erhaschen (Foto: Holm)
bc. Stade. Es ist das Stadtgespräch Nummer eins in Stade: die Hertie-Ruine. Wegen des blickdichten Bauzauns gibt es jedoch derzeit für Neugierige kaum etwas zu sehen. Da entwickeln einige Leute doch erstaunliche Klettertalente wie auf diesem Foto.
SPD-Fraktionschef Kai Holm macht daher einen pragmatischen Vorschlag: „Könnte man nicht über ein oder zwei kostengünstige Besucherplattformen nachdenken?“ Zum Beispiel könnten die Kommunalen Betriebe Stade (KBS) entsprechende Podestkonstruktionen bereitstellen, die bereits bei Stadtfesten zum Einsatz gekommen sind.
Holm: „Das könnte tatsächlich ein Anziehungspunkt für alle Interessierten werden, die sich über den Fortschritt der Abbrucharbeiten sowie bis Ende 2017 zum Baufortschritt informieren möchten.“