Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Wiepenkathen war die Sau pünktlich gar

Am Ofen: Heizer Werner Hecker

Spanferkel und altes Handwerk beim 25. Ernte- und Backfest des Heimatvereins

tp. Wiepenkathen. Der Duft von gutem Essen zog vom Festplatz durch das ganze Dorf. Zum 25. Ernte- und Backfest hatte der Heimatverein Wiepenkathen am Sonntag den traditionellen Steinbackofen angeheizt.
Heizer Werner Hecker (67) stand schon am frühen Morgen am Ofen, damit die Gäste zum Festbeginn um 12 Uhr leckeres Fleisch auf den Tellern hatten. Es gab gebratenes Spanferkel. Mittags standen Brot und Butterkuchen aus dem Backofen sowie gespendete Torten auf der Speisekarte. Der Erlös aus den Verkäufen kommt der Vereinsarbeit, insbesondere dem Unterhalt des Heimathauses, zugute.
Herbstliches Flair kam am Stand einer Gruppe von Frauen aus dem Verein auf, die selbst gemachte Gestecke, Türkränze und Blumen anboten.
Vorführungen alten Handwerks wie Besenbinden und Korbflechten rundeten den gelungenen Festnachmittag ab.