Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ingo Bösch regiert in Himmelpforten

König Ingo Bösch, mit Prinz Thorge und der Schützenkönigin Martins Heinsohn
mi. Himmelpforten. Ingo Bösch (47) ist der neue König des Schützenvereins Himmelpforten. Der Finanzbuchhalter schoss mit seiner exzellenten Zwölf alle 10 Mitbewerber aus dem Feld.
Über zu wenig Beteiligung brauchte sich Michael Meyer, Präsident des Schützenvereins Himmelpforten, keine Sorgen machen. Rund 40 Schützen schossen auf die Königsscheibe. Elf von Ihnen trafen so gut, dass sie Chance auf den Königstitel hatten. Voll ins Schwarze traf aber nur Ingo Bösch. Der von seinem guten Abschneiden selbst ein wenig überrascht war. „Ich wusste zwar, dass ich eine Zwölf geschossen hatte, aber König zu werden, damit habe ich nicht gerechnet,“ sagte Ingo Bösch nach seiner Proklamation. Er habe erst zum zweiten Mal überhaupt an dem Wettkampf um die Königskette teilgenommen.
Ingo Bösch ist Schütze aus vollem Herzen und seit fast 40 Jahren Mitglied beim Schützenverein Himmelpforten. Im Verein engagiert er sich im Festausschuss. Sein zweites großes Hobby - neben dem Schützenwesen - ist das Fußballspielen beim MTV Himmelpforten. Hier engagiert sich Ingo Bösch seit 1999 als Kassenwart. Ingo Bösch: „Vereinsleben ist mir sehr wichtig.“ Außerdem tritt Ingo Bösch für die CDU zum Kommunalwahlkampf an.
Konkrete Pläne für sein Königsjahr hat Ingo Bösch nicht. „Das lasse ich auf mich zukommen. Heute Abend wird erst mal gefeiert“, so Bösch. Besonders stolz ist der neue König auch darüber, dass es in seiner Familie noch eine Majestät gibt. Sohn Thorge ist in diesem Jahr der Prinz des Vereins. Mit Ingo Bösch freuen sich Ehefrau Kerstin und sein zweiter Sohn Marten.
• Weitere Würdenträger:
Schützenkönigin: Martina Heinsohn; Bester Mann: Lars Zimmermann; Beste Dame: Maren Tripmaker, König aller Könige: Harald Burfeindt; Königin aller Königinnen: Inge Behrens; Jungschützenkönig: Lars Gaede; Jungschützenkönigin: Jennifer Junge; Bester Mann der Jungschützen: Fabian Heinsohn; Beste Dame der Jungschützen: Sina Schnipkoweit; Kinderkönig: Malte Schmiedel; Kinderkönigin: Joa Meyer; Prinz: Thorge Bösch; Prinzessin Nina Necke; Musikkönig Jörg Tschiche.