Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Johannisgemeinde: Der Neue auf der Kanzel

Zuletzt verbrachte die Familie Kurzewitz sechs Monate in Costa Rica (Foto: privat/Kröncke)
bc. Stade. Pastor Dr. Wolfgang Behr bekommt Unterstützung. Die nach dem Weggang von Pastorin Elke Meinhardt seit Anfang Mai vakante zweite Pfarrstelle in der Stader Johannis-Kirchengemeinde wird künftig von Dr. Christian Kurzewitz (40) besetzt. Am Sonntag führte ihn Superintendent Dr. Thomas Kück in einem feierlichen Gottesdienst in sein Amt ein. Kurzewitz hat bereits mit seiner Frau Nora, eine gebürtige Hamburgerin, und den drei Kindern das frisch renovierte Pfarrhaus bezogen.
Der Neue ist ein waschechter Niedersachse. Geboren in Celle und aufgewachsen im Landkreis Schaumburg trat er nach dem Theologie-Studium in Göttingen, Rom und Berlin seine erste Stelle in zwei Kirchengemeinden bei Einbeck an (Idar-Odagsen, Dassensen-Wellersen), wo er insgesamt sechs Jahre predigte. Stade ist nun Kurzewitz‘ zweite Station als Pastor. Hier ist er für rund 6.000 Gemeindemitglieder rund um die Johanniskirche und in Hagen zuständig.
„Ich möchte vorsichtig alles Neue wahrnehmen und kennenlernen“, sagt Dr. Christian Kurzewitz, um danach eigene Schwerpunkte zu setzen. Schon früher gehörte die Betreuung des kirchlichen Kindergartens zu seinen Aufgaben. Auch in Stade wird er als Ansprechpartner fungieren und den Johannis-Kindergarten begleiten sowie regelmäßig Andachten und Gottesdienste mit den Kindern feiern.
Wer sich fragt, wieso Dr. Christian Kurzewitz mit 40 Jahren nur sechs Jahre Berufserfahrung mit in die Hansestadt bringt, erhält beim Lesen seiner Vita die Erklärung. Für den Verein „Aktion Sühnezeichen Friedensdienste“ war er in den 1990er-Jahren fast zwei Jahre im amerikanischen Cleveland (Ohio) als Sozialarbeiter für Obdachlose tätig. Nach seiner Doktorarbeit, die ebenfalls viel Zeit in Anspruch nahm, zog er mit seiner Familie 2015 für sechs Monate nach Costa Rica, wo seine Frau, ebenso eine Theologin, für ihre Doktorarbeit (Pfingstkirchen) recherchierte und Feldforschung betrieb.
Bleibt bei seinem neuen Job in Stade noch Freizeit, treibt Dr. Christian Kurzewitz gerne Sport. Am liebsten schwimmt er, fährt Fahrrad oder geht ins Fitnessstudio.