Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jorker Bürgerpreis für "Talentnest"-Leiter Peter Palm

Bürgerpreisträger Peter Palm (Mitte) mit seiner Frau Christa und Bürgermeister Gerd Hubert
lt. Jork. Im Rahmen der Lessing-Gespräche in Jork, bei denen es um das Thema Bürgerbeteiligung ging, zeichnete Bürgermeister Gerd Hubert am vergangenen Samstag im Museum Altes Land einen Bürger aus, der sich in besonderem Maße in der Gemeinde engagiert. Obstbauer Peter Palm (70) aus Ladekop erhielt den Bürgerpreis für sein großes ehrenamtliches Engagement im Schützenverein Ladekop, Hinterdeich und Umgegend. 
Palm leitet dort seit zehn Jahren das "Talentnest", kümmert sich als Jugendtrainer sehr erfolgreich um den Schützennachwuchs und setzt sich für die Integration von körperlich behinderten Jugendlichen ein. Wie berichtet, trainiert auf dem modernen und barrierefreien Schießstand u.a. der Rollstuhlfahrer Tjark Liestmann.
Insgesamt gehören 35 Jungen und Mädchen zwischen acht und 18 Jahre zum "Talentnest", davon sechs mit Migrationshintergrund. "Das ist eine lebendige, tolle Truppe", so Palm, der sich geehrt fühlte, den Bürgerpreis zu erhalten. In seiner Rede bedankte er sich insbesondere bei seiner Frau Christa, die ihn immer unterstütze und ihm den Freiraum lasse, damit er sich engagieren könne.
Insgesamt sind bereits vier Deutsche Meister aus dem "Talentnest" hervorgegangen, viele Jugendliche landen außerdem regelmäßig bei Wettkämpfen und Meisterschaften auf dem zweiten oder dritten Platz sowie unter den Top-Ten, berichtete Palm.
"Es ist viel Arbeit, aber es kommt auch viel zurück", so der Sportschütze, der dem Verein seit 1962 angehört. Palm hofft, dass er in einigen Jahren auch seiner zweijährigen Enkelin  den Schießsport näher bringen kann. 

Den Artikel über Tjark Liestmann finden Sie hier