Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jungschauspieler aus Stade: "Schule ist ein Knast"

Probe auf der Schlachthof-Bühne (v. li.): Rebecca, Theaterpädagogin Andrea Hinck, Mina, Richard, Ilayda, Alex und Nicolas

"Gefangen": Schüler als Regisseure / Proben-Fieber im Alten Schlachthof

tp. Stade. Streber, Schwarm, Supersportler, Schleimer, Klassenbester, Versager - an vielen Schulen sind die Rollen fest verteilt. Wer einmal im Rollenkorsett steckt, kommt schlecht wieder raus, so könne Schule sinnbildlich zum Knast werden: Das ist zumindest die Erfahrung der jungen Macher der Theaterschmiede Stade. Jetzt haben die Teenager um Theaterpädagogin Anfrea Hinck (55) zu dem Thema ein eigenes Stück geschrieben. In der Jugendfreizeitstätte Alter Schlachthof laufen die Proben auf Hochtouren, denn bald ist Premiere für das Stück "Gefangen".

"Es gibt keine Hauptrollen", darauf haben sich Sören (15), Rebecca (14), Mina (14), Richard (15), Ilayda (13), Alex (14), Nicolas (16) und neun weitere Mitglieder der Theaterschmiede gleich zu Beginn der Arbeiten an dem sieben Szene umfassenden Stück vor einem Dreivierteljahr geeinigt. Drehbuch, Bühnenbild, Kostüme, Charaktere und nicht zuletzt die Werbe-Kampange in sozialen Netzwerken und mit Flyern - alles lag in den Händen der Jugendlichen. "Hier zählt Teamarbeit, der Einzelne tritt zurück für die Sache", sagt Theaterpädagogin Andrea Hinck, die in dem Stück als Lehrerin "Schizo-Schubert" mitspielt.

Die aus dem Schwarzwald stammende Andrea Hinck lebt seit 2010 in Stade. Im Rahmen des Theaterangebotes der städtischen Jugendpflege profitieren jetzt die
Teenager von den Erfahrungen, die sie als Schauspielerin und Leiterin diverser Jugend- und Kindertheaterprojekte sammelte. Zuletzt war sie in Schleswig-Holstein Chefin einer Kleinkunstbühne.

Die Qualität der Theaterschmiede in Stade hat sich herumgesprochen. Es gibt lange Wartelisten. Ehemalige Mitglieder des Ensembles studieren Schauspiel oder Event-Management.

Premiere des Stücks "Gefangen" ist am Freitag, 31. März, 19.30 Uhr, im Alten Schlachthof. Weitere Aufführung: Samstag, 1. April, 19.30 Uhr. Karten für 10 Euro (Schüler zahlen 5 Euro), gibt es an der Buchhandlung Contor in Stade und im Alten Schlachthof.

http://www.facebook.com/theaterschmiede