Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kein Bock auf Hype

Thorsten Penz

Zwischenruf

Die Zeit der Festivals ist angebrochen: Los geht’s in Kürze mit dem "Hurricane" in Scheeßel. Ich war schon dort, verzichte jetzt aber. Das Band-Aufgebot stammt für meinen Geschmack aus dem Pseudo-Untergrund, der längst auf breiter Front vermarktet ist - vom Scheeßel-Dauerbrenner "Placebo" bis "Farin Urlaub" - kein Bock. Lieber im August nach Wacken? Da war ich Stammgast, bis aus einer Veranstaltung für "Überzeugungstäter" ein gehyptes "Ballermann für Headbanger" wurde. Wikinger-Maskerade, Völkerwanderung zu entlegenen Bühnen und Öl-Catchen unterm Werbebanner brauch' ich nicht.

Ich kenne ein super Festival in Schleswig-Holstein, das sich wie "Wacken früher" anfühlt: das "Hedabanger’s Open Air" in Brande-Hörnerkirchen. Eine Bühne auf einem Resthof, Mädels aus dem Dorf machen den Ausschank, Zelten direkt neben dem Gelände, Bands - viele internationale Szenegrößen - verbinden dort Auftritt mit Jahresurlaub - das ist Underground. Hoffentlich spricht es sich (nicht) rum.

Thorsten Penz