Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Plastiktüten auf dem Stader Wochenmarkt: Aktion mit Gewinnverlosung

Macht mit bei der Aktion: Klaus-Heinrich Dehde mit Plastiktüte (li.) und umweltverträglichem Jutebeutel
lt. Stade. Plastiktüten sind an den Samstagen, 16. und 23. November, sowie am Mittwoch, 20. November, auf dem Stader Wochenmarkt tabu. Im Rahmen der europäischen Woche zur Abfallvermeidung führt die Abfallberatung des Landkreises Stade eine Aktion mit den Marktbeschickern durch und verlost Gewinne an Marktkunden, die besonders abfallarm einkaufen.
"Alle Kunden sind aufgerufen, eigene Tragekörbe und Beutel mitzubringen", so Pascal Leube von der Abfallberatung des Landkreises Stade, der den "plastikarmen" Markt mit organisiert. Für alle Fälle seien aber auch die Händler vorbereitet und verpacken die Einkäufe wenn nötig in Papier und Stoffbeutel.
"Wir wollen zeigen, wie leicht man beim Einkaufen auf Plastiktüten verzichten kann", sagt Leube. Um einen Anreiz auch für Stoffbeutel-Muffel zu schaffen, organisiert die Abfallberatung am 16. und 20. November eine Gewinnverlosung. Ein Besuch des Stader Wochenmarktes lohnt sich also. Aber bitte ohne Plastiktüte!
Hintergrund: Dünne Tragetaschen aus Plastik finden sich nahezu an jeder Ladentheke, so Pascal Leube. Viele Kunden würden kurzerhand auf sie zurück greifen und sie zuhause meist direkt in den Mülleimer schmeißen. Die dünnen Kunststoffe ließen sich kaum recyceln und so enden die Plastiktüten in einer der großen Müllverbrennungsanlagen. Um Ressourcen zu schonen und vor allem das für die Plastikproduktion benötigte Rohöl einzusparen, gelte deshalb das Motto: Abfälle gar nicht erst entstehen lassen!