Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kinder-Feriencamp: Damit die Integration gelingt

Elf Mütter und 19 Kinder freuten sich, beim ersten Camp dabei zu sein (Foto: Hansestadt Stade)
bc. Stade. „Die deutsche Sprache ist der Schlüssel für eine gelungene Integration“: Ein Satz, der gerade in jüngster Zeit oft gehört wird. Das Referat für Integration im Stader Rathaus ist in den Osterferien aktiv geworden und hat erstmals ein Fe­riensprachcamp für Grundschulkinder und ihre Mütter sowie Geschwisterkinder in der Jugendherberge Wingst organisiert.

„Ziele des Camps sind die nachhaltige Förderung der Kinder und Mütter im Erlernen der deutschen Spra­che, die Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe und die Vernetzung der Mütter“, erläutert Projektleiterin Christine Boge.

Elf Mütter und 19 Kinder aus Russland, Syrien, Serbien, Kroatien, Polen, Brasilien, Bulgarien, Albanien und Nigeria freuten sich, beim ersten Camp dabei zu sein. Die Nachfrage war höher, aber mehr Teilnehmer konnten nicht aufgenommen werden.

Jeden Vormittag unterrichteten zwei Lehrerinnen drei Stunden lang Kinder und Mütter getrennt. Thematischer Schwerpunkt: gesundes Leben. Jüngere Geschwisterkinder wurden zeit­gleich von drei Studenten betreut. Auch Ausflüge gehörten zum Programm.

Das Feriensprachcamp wird konzeptionell und finanziell gefördert von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, vom Deut­schen Kinderschutzbund, vom Kreisverband Stade und von der Stadt Stade.