Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreatives von der Lebenshilfe in der Stader Altstadt

Menschen mit und ohne Behinderung packen in dem Kreativ-Laden gemeinsam an. Ilona Fajhe (li.) aus der Abteilungsleiterin Berufsausbildung und Arbeit der Lebenshilfe, und Geschäftsführer Niko Lampio (hi. li.) sind stolz auf die gute Zusammenarbeit

Lebenshilfe-Blumenladen: Testphase im Advent

tp. Stade. Bald ist Weihnachten und Kunden suchen nach Schönem und Dekorativem für zu Hause: Deshalb haben die Werkstatt-Mitarbeiter des Vereins Lebenshilfe Stade jetzt alle Hände voll zu tun. Im Rahmen des "Dezember-Projektes" betreiben Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam einen Laden an der Kleinen Schmiedestraße in der Stader Altstadt, wo es Blumen, festliche Gestecke, Holzerzeugnisse und mehr gibt.

Sofern sich die Testphase im Advent erfolgreich erweist, will die Lebenshilfe im neuen Jahr den kleinen Laden in den Räumen des ehemaligen Friseursalons Querfeld und die Kreativ-Werkstatt als gemeinnützige GmbH offiziell eröffnen. Damit wäre eine der Leerstands-Lücken in der Einkaufs-City geschlossen.