Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreisfeuerwehrverbandstag in Jork: Ehrungen, Beförderungen und eine Überraschung

Von der Ehrung völlig überrascht: der Verbandsvorsitzende Peter Winter (Mitte) mit seinen Stellvertretern Thorsten Hellwege (li.) und Henning Klensang

Steigende Mitgliederzahlen bei der freiwilligen Feuerwehr

ab. Jork. Die Zahl der aktiven Mitglieder bei der Freiwilligen Feuerwehr im Landkreis Stade nimmt zu. Auch bei den jungen Mitgliedern - dem demographischen Wandel zum Trotz - steigt sie. Das gab am Samstagnachmittag der Verbandsvorsitzende und Kreisbrandmeister Peter Winter beim Kreisfeuerwehrverbandstag in der sehr gut besuchten Altländer Festhalle in Jork bekannt.

Im vergangenen Jahr habe sich die Zahl aktiver Mitglieder um 72 auf insgesamt 3.909 erhöht, berichtete Winter. Die Jugendfeuerwehr zähle derzeit 625 Mitglieder, 85 Kinder seien, laut Winter, bei fünf Kinderfeuerwehren aktiv - auch hier Tendenz steigend. „Von Mitgliederschwund oder Nachwuchsproblemen sind die Jugendfeuerwehren im Landkreis Stade dank der tollen Jugendarbeit der Betreuer nicht betroffen“, so der Verbandsvorsitzende. Winter sprach von einem Rekord bei der Aus- und Weiterbildung der Kameraden: 1.200 Lehrgänge wurden im vergangenen Jahr absolviert, dabei 255 Lehrgangsplätze in den beiden Landesfeuerwehrschulen Celle und Loy belegt.

Um die Feuerwehrkräfte auch in Zukunft ordentlich ausbilden zu können, sei eine Investition dringend erforderlich, teilte die Landtagsabgeordnete Petra Tiemann (SPD) mit. Rund 80 Millionen seien dafür an beiden Standorten vorgesehen.

Geehrt wurden im Laufe der Veranstaltung Ralf Cordes (Hollern-Twielenfleth) mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber und Jochen Minners (Borstel) sowie Hans-Joachim Wiebusch (Deinste) mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes in Gold. Ehrennadeln des Landesfeuerwehrverbandes erhielten in Bronze Hans-Lothar Kordländer (Fredenbeck), in Silber Horst Meyer (Buxtehude) und Michael Törner (Stade). Mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze wurde Michael Stechmann (Steinkirchen) ausgezeichnet.

Kurz vor Schluss dann noch eine Überraschung: Der stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Klensang überreichte dem ahnungslosen und sichtlich gerührten Peter Winter ebenfalls die Goldene Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes.

Mehr über den Kreisfeuerwehrverbandstag demnächst auf dieser Homepage oder in der Samstagsausgabe des WOCHENBLATT.