Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kurs auf den Pop-Olymp

"Hot Banditoz" mit Danika Wast (li.) aus Stade, Silva Gonzalez und Stefanie Schanzleh (Foto: Frank Waberseck)
 
Danika Wist vor der Cosmae-Kirche in ihrer Heimatstadt Stade

Danika Wist aus Stade singt und tanzt bei den "Hot Banditoz" / Traum vom großen Hit und einer Kino-Rolle

tp. Stade. "Das ist erst der Anfang", sagt Sängerin und Tänzerin Danika Wist (26) aus Stade voller Selbstbewusstsein. Ihre noch junge Show-Karriere lief bislang glatt und steil nach oben: Abitur, Musical-Schule, Einstieg in die bekannte Latino-Pop-Band "Hot Banditoz", Fernseh-Auftritte, Video-Clip, Plattenaufnahmen.

Danika wuchs mit ihrem älteren Bruder in bürgerlichen Verhältnissen auf: Der Vater ist Ingenieur. Die Mutter, eine Lehrerin, ist die Schwester der "Truck Stop"-Musikers Knut Bewersdorff und schrieb Texte für die "Cowboys der Nation", die derzeit um ihren kürzlich verstorbenen Gitarristen und Sänger "Cisco" Berndt trauern. "Die 'Truckies' heben mich durch meine Kindheit und Jugend begleitet", sagt Danika. "Meine Oma verwöhnte die Band immer mit ihrem Butterkuchen." Nun nimmt Danika selbst Kurs auf den Pop-Olymp.

Schon während ihrer Schulzeit nahm sie mit Begeisterung an Tanz-AGs teil und besuchte die Tanzschule. Danika lernte Video-Clip-Dancing und "Hip Hop" ebenso wie Ballett und Standard-Tänze. Zudem sang sie im Kinderchor "Nasenbären", der mit Rolf Zuckowski einen umjubelten Auftritt im Stadeum feierte.

Nach dem Abitur am Stader Vincent-Lübeck-Gymnasium erfüllte sich Danika ihren Herzenswunsch und besuchte in Hamburg die Musical-Schulen "Stage School" und "Stage Art". Als sie das lang ersehnte Abschlusszeugnis als professionelle Musical-Darstellerin in der Hand hielt, verging nur ein halbes Jahr bist zum Engagement bei den "Hot Banditoz".

Nachdem Danika einige Male für Ex-Sängerin "Diba" eingesprungen war, gelang es ihr im vergangenen Jahr durch ein erfolgreiches Casting, vollwertiges Bandmitglied der "Hot Banditoz" zu werden, die 2004 mit "Veo Veo" einen internationalen, mit einer Goldene Schallplatte gekrönten Hit landeten.

Gemeinsam mit Sänger und "Dschungel-Camp"-Teilnehmer Silva Gonzalez sowie Sängerin und Tänzerin Stefanie Schanzleh hofft Danika nun auf einen erneuten Karriereschub. Die Zeichen dafür stehen gut: Das Trio tritt oft im Fernsehen auf: In der MDR-Silvestershow gaben die "Hot Banditoz" vier Songs zum Besten, darunter die neue, auf dem Party-Sampler "Hütten-Hits 15" vertretene Single "Por favor mi amor", auf der Danika singt. "Hot Banditoz" sind am Sonntag, 18. Januar, um 11 Uhr im ZDF-"Fernsehgarten auf Tour" zu sehen. Zur Aufzeichnung in 2.800 Metern Höhe reist Danika in Kürze in das italienische Skigebiet am Ortler in Sulden. Im Gepäck hat sie ein sexy Winter-Bühnen-Outfit.

Die Verpflichtungen werden Danika bis auf Weiteres voll in Anspruch nehmen, sodass ihr vorerst nur wenig Zeit für die Liebe bleibt. Umso mehr freut sie sich, dass ihr Freund Jonas (24), ein Student, voll hinter ihr steht.

Noch in diesem Jahr werden "Hot Banditoz" ein neues Album aufnehmen. Die Single darauf sei vielversprechend, sagt Danika. Sie glaubt fest daran, dass ihr das Leben noch viele Karriere-Chancen bietet und greift nach den Sternen: "Ich möchte die zweite Helene Fischer werden." Ihr Traum: "Der große Hit und eine Rolle in einem Kinofilm."