Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lichterkönigin rührte zu Tränen

Ergreifende Darbietung: Der "Lucia"-Chor in der Stader Altstadt

"Lucia"-Chor aus Stade war zum 25. Mal zu Gast in Stade

tp. Stade. Schöne Mädchen mit schönen Stimmen begeisterten am vergangenen Freitag die Gäste des Weihnachtsmarktes in der Stader Altstadt: Die Lichterkönigin "Lucia" aus der schwedischen Partnerstadt Karlshamn war mit ihrem Gefolge aus Chorsängerinnen zum 25. Mal zu Gast in der Hansestadt Stade.
Insgesamt 36 in weiße Gewänder gekleidete junge Frauen zogen im Fackelschein durch die festlich erleuchtete Altstadt. Auf der Bühne am "Pferdemarkt" gab der Chor in der Abenddämmerung Weihnachtslieder auf Deutsch und Schwedisch zum Besten, darunter das weltberühmte "Santa Lucia".

Wolfgang Drusell, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft "Stade aktuell", war begeistert vor der ergreifenden Darbietung: Musik sei die Sprache, die Nationen verbindet, sagte Drusell in seiner Begrüßungsrede.

Während ihres Aufenthaltes in Stade besuchten die "Lucia"-Sängerinnen Schulen, das Krankenhaus und gaben ein stimmungsvolles Konzert in der St. Cosmae-Kirche. Viele Zuhörer waren laut Wolfgang Drusell zu "Freudentränen gerührt".