Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lühes Jugendpfleger Marcel Cohrs fühlt sich nicht mehr als "Fremdkörper"

Marcel Cohrs ist seit gut einem Jahr hauptamtlicher Jugendpfleger in der Samtgemeinde Lühe
lt. Steinkirchen. Seit gut einem Jahr leitet Marcel Cohrs (38) die kommunale Jugendarbeit in der Samtgemeinde Lühe. Der hauptamtliche Jugendpfleger fühlt sich inzwischen „nicht mehr als Fremdkörper“, sagt der Diplom-Sozialpädagoge.
Mit den Jugendlichen komme er größtenteils gut klar. Er wünscht sich aber, dass sich noch mehr Jungen und Mädchen trauen, mit ihm über ihre Sorgen zu sprechen. „Ich möchte für jedes Problem eine Lösung finden“, sagt Cohrs. Bei vielen sei noch nicht angekommen, dass er als Ansprechpartner zur Verfügung stehe und alle Probleme vertraulich behandele.
Viel passiert ist im vergangenen Jahr im Jugendzentrum in Steinkirchen. Cohrs, der von einer FSJ- und einer Honorarkraft unterstützt wird, hat kräftig aufgeräumt, entrümpelt und durch eine Spendenaktion neue Möbel für den Aufenthaltsraum organisiert.
Außerdem wurden die Öffnungszeiten geändert und das Angebot erweitert, damit sich auch die jüngeren Jugendlichen wieder mehr angesprochen fühlen. Zwischen 13 und 16 Uhr sind insbesondere Jungen und Mädchen ab acht Jahren willkommen. Jeden Montag wird gemeinsam Mittagessen gekocht, dienstags und donnerstags gibt es eine Hausaufgabenhilfe, freitags wird gebastelt. Wer möchte, darf natürlich auch einfach nur chillen, so Cohrs.
Neu ist ebenfalls die Kooperation mit der Stader Jobelmannschule. Von dort kommen seit Herbst 2016 immer wieder angehende Erzieher und Sozialassistenten als Praktikanten ins Jugendzentrum. „Sie bringen viele neue Ideen und Impulse ein“, sagt Cohrs. Sein größter Wunsch für die Zukunft ist, dass das Jugendzentrum nicht umziehen muss. Wie berichtet, läuft der Mietvertrag für das zentral gelegene, ehemalige Sparkassengebäude im Mai aus. Wie es dann weitergeht, sei noch nicht klar, berichtet Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Es sei aber nicht ganz ausgeschlossen, dass der Mietvertrag noch einmal verlängert werden könnte.
Von seiner Arbeit wird Marcel Cohrs am Donnerstag, 9. März, um 19 Uhr im Sozialausschuss der Samtgemeinde im Rathaus berichten.
• Kontakt zum Jugendpfleger gibt es unter Tel.: 04142 - 889059 und per Mail an marcel.cohrs@luehe-online.de sowie auf Facebook: Jugendarbeit Lühe und via Instagram: juz_stk