Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Maurer und Steinmetz sind an der Reihe

Eine Gästeführerin erläutert Touristen die Bauarbeiten an der Hudebrücke

Sanierung der Hudebrücke in Stade voraussichtlich im Juli abgeschlossen / Stahlbetonwände werden eingebaut

tp. Stade. Die Bauarbeiten an der Hudebrücke in der Stader Altstadt sind für Touristen und Einheimische gleichermaßen interessant. Täglich bilden sich am Bauzaun Trauben von Schaulustigen, die den Bauarbeitern über die Schultern gucken.

Unterhalb der mit der mittelalterlichen Brücke am Fischmarkt verbundenen Häuser wurden die Granitsteine vor den Brückenwänden abgetragen. In Kürze werden abschnittsweise die ersten Teile der neuen Stahlbetonwände eingebaut und mit der bereits vorhandenen Stahlbetonsohle verbunden.

Die Maurerarbeiten zur Herstellung des neuen Brückenbogens haben begonnen. Ebenso wird ein Steinmetz jetzt die Granitsteine des neuen Brücken-Portals setzen.

Laut Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms ist Fertigstellung der neuen Brücke samt Straße im Juli geplant. Restarbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober.

Wie mehrfach berichtet, wird die Hudebrücke durch einen Neubau ersetzt und mit Original-Steinen verkleidet. Dadurch bleibt der historische Look des Bauwerks am alten Hafen erhalten.