Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Millionen-Garage in Stade soll zum Jahresende fertig sein

Großbaustelle an der Stockhausstraße

Fundamente werden errichtet / Zweiter Kran ist bestellt


tp. Stade.
Die Planungen verzögerten sich über Jahre, die Kosten stiegen stetig auf rund zehn Millionen Euro - und noch immer warten die Kunden in der Einkaus-City der Kreisstadt Stade auf die Fertigstellung des Groß-Parkhauses an der Stockhausstraße. Allmählich tut sich was: Betonbauer haben begonnen, die Fundamente zu errichten.
"In der nächsten Woche wird zudem der zweite Kran aufgestellt. Ab Juli startet die Fertigteilmontage mit anschließender Stahlbaumontage im August", sagt Diplom-Ingenieur Andreas Hebbeler von der zustädigen Matrix-Immobilien-Entwicklung. Der Projektmanager geht "bei planmäßigem Verlauf und weiterhin guter Witterung von einem Nutzungsbeginn zum Ende des Jahres aus". Nicht nur Altstadtbesucher sind ungeduldig, sondern auch die Betreiber der Geschäfte im direkt benachbarten Einkaufszentrum Neuer Pferdemarkt. Sie beklagen Umsatzeinbußen aufgrund der Knappheit an Kundenparkplätzen. Ursprünglich sollten beide Gebäude zeitgleich fertig werden.