Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Musik die Trauer überwinden

Trauern um Dennis (17†): Bruder Kevin und Mutter Ruth Schwarz-Harder
 
Im Fetenraum: die Geschwister des tödlich verunglückten Dennis, Jennifer und Kevin

Nach tragischen Verkehrsunfall: Mutter plant Benefiz-Gedenkkonzert für verstorbenen Sohn (17)

tp. Oederquart. Der Abend begann mit einer fröhlichen Party unter Jugendlichen, dann brach unvermittelt das Unglück über Ruth Schwarz-Harder (50) und ihre Familie herein. Ihr Sohn Dennis (17†) verunglückte bei einem Autounfall am Samstag, 21. April vergangenen Jahres tödlich. "Wir standen unter Schock", sagt Ruth Schwarz-Harder. Doch von Anfang an gingen die Mutter, Dennis' Vater Detlef Schwarz (48) sowie die Geschwister Kevin (22) und Jennifer Harder (17) einen ungewöhnlichen Weg, mit dem schmerzlichen Verlust ihres geliebten Sohnes und Bruders umzugehen. Bei der Trauerfeier erklangen Rockballaden. Nun plant Ruth Schwarz-Harder ein Rockkonzert in Gedenken an Dennis.
Am Tag des Unglücks waren - wie an vielen Wochenenden - Haus und Hof der Familie im beschaulichen Nordkehdinger Dorf Oederquart von Jugendlichen bevölkert. Wie immer, wenn Musikfan Dennis und seine Clique zum Feiern zusammen kamen, türmten sie in einer kleinen Halle hinter dem Wohnhaus die Musikboxen auf, installierten Discolicht und Nebelanlage und spielten ihre Lieblingsstücke ab. "Dennis hörte gerne Techno und die 'Böhsen Onkelz'", erinnert sich sein Bruder Kevin. "Die Festplatte seines Computers war voller Musik."
Für die Fete fehlte noch ein Kasten Cola. Mit einem Freund (18†) setzte sich Dennis ins Auto, um Einkaufen zu fahren. Die beiden jungen Männer kehren nicht zurück. Das Auto kam aus ungeklärter Ursache auf der K12 von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Kanalbrücke. Dennis und sein Freund, der am Steuer saß, erlagen ihren schweren Verletzungen. Ein Seelsorger betreute Familie und Freunde am Unglücksabend.
Noch unter dem Endruck der schrecklichen Geschehnisse fasste Dennis' Mutter den Beschluss: "Alles, was von nun an geschieht, soll in Dennis' Sinne passieren. Bruder Kevin beantwortete zahllose Fragen bestürzter Freunde im Internet-Netzwerk Facebook. Zur Trauerfeier für Dennis traf die Familie eine besondere Musikauswahl. "Adios" von den "Böhsen Onkelz" in der Akustikversion, "Nothing Else Matters" von "Matallica" und "Stairway to Heaven" von "Led Zeppelin".
Am 23. Juni 2012, dem Tag, an dem Dennis 18 Jahre alt geworden wäre, organisierte die Familie eine Feier mit seinen Freunden. "Bei alledem denke ich immer auch an Dennis' Geschwister", sagt Ruth Schwarz-Harder. "Sie sollen leben wie ganz normale junge Menschen."
Heute, mehr als ein Jahr nach der Katastrophe, hat Ruth Schwarz-Harder mit den Planungen für ein Gendenkkonzert für ihren verstorbenen Sohn begonnen. Sie bittet um Unterstützung. Im kommenden Jahr sollen Bands aus der Region in Kehdingen für den guten Zweck auftreten. Willkommen sind zudem Motorrad- und Automobilclubs, Polizei und Institutionen, die über Verkehrssicherheit informieren möchten. Der mögliche Überschuss aus der Veranstaltung soll in Verkehrstrainingsmaßnahmen für Fahranfänger aus ländlichen Regionen investiert werden.
• Kontakt: k.harder2@gmx.de, Tel. 04779 - 8994758.