Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Namensgeber auf polierter Platte

Schulleiterin Dr. Jutta Neemann mit der silbernen Gedekmedaille

Gold- und Silbermedaille zum 150-jährigen Bestehen des Vincent-Lübeck-Gymnasiums / Limitierte Auflage

tp. Stade. Zum 150-jährigen Jubiläum des Vincent-Lübeck-Gymnasiums (VLG) Stade gibt es jetzt ein glänzendes Gedenkstück: eine Medaille in Silber und Gold in limitierter Auflage. Sie zeigt das Antlitz des Namensgebers der Schule, des Barockkomponisten und Organisten Vincent Lübeck(1654-1740).
Das heutige VLG wurde 1863 als „Städtische Töchterschule" gegründet und benannte sich 1957 in Vincent-Lübeck-Schule und 1994 in Vincent-Lübeck-Gymnasium um. Während das Gesicht von Vincent Lübeck die Medaillen-Vorderseite schmückt, ist die Rückseite mit dem Wappen der Hansestadt Stade verziert. Die Münze wurde bei "Euromint" in Bochum in der höchsten Präge-Qualität "polierte Platte" hergestellt. In der 300 mal vorhandenen Silberausführung kostet sie 39,90 Euro inklusive Etui und Zertifikat. In Gold ist die Medaille auf 30 Stück begrenzt und kostet 749 Euro.
Schulleiterin Dr. Jutta Neemann sagt: "Die Fertigstellung der Medaille ist einer der Höhepunkte unseres Jubiläumsjahres."
• Die VLG-Medaille gibt es beim "Euromint"-Partner Sparkasse Stade-Altes Land in der Filiale "Am Pferdemarkt" in Stade.
• Am Sonntag, 14. April, 11 Uhr, spricht der Ex-VLG-Schüler, Politologe Dierk Borstel, im Lehrerzimmer des Gymnasiums im Rahmen der Jubiläums-Vortragsreihe zum Thema "Rechtsextremismus - Folgen und Auswirkungen". Eintritt frei. Bei dieser Veranstaltung wird die Medaille angeboten.