Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Naturnahes Ambiente im Innenhof des "Fischhus Störtebeker" in Stade

Obstbäume und eine naturnahe Wiese im Innenhof des Stader Gastronomen Jörg Baumann

Altstadt-Garten mit Obstbäumen und Kräutern an der Salzstraße ist umrahmt von schmucken Fassaden

tp. Stade. Beim Anblick seines Altstadt-Gartens gerät Gastronom Jörg Baumann (38) vom "Fischhus Störtebeker" an der Salzstraße 15 in Stade ins Schwärmen: Sein "Paradies im Hinterhof" präsentiert er stolz im Rahmen der WOCHENBLATT-Serie "Schöne Innenhöfe".

Das als Restaurant, Pension und Wohnhaus genutzte, rund 360 Jahre alte Fachwerkgebäude kaufte Baumann 2009 von privat,. Von der Stadt erwarb er das angrenzende Innenhof-Grundstück. "Es war in einem desaströsen Zustand", erinnert sich der Unternehmer. Das seinerzeit von Unkraut überwucherte Areal sei von Nachbarn als Müllkippe genutzt worden. Nach dem Aufräumen ging es ans Pflanzen. Jörg Baumann wählte heimische Obstarten wie Kirsch- und Pflaumenbäume, dazu Aprikosen und Mirabellen und vieles mehr.

In dem naturnahen "Bio-Garten" sind chemische Pflanzenschutzmittel übrigens tabu. Auf einer Mauer pflanzte Baumann duftende Kräuter. Angestellte, Pensionsgäste und Familienmitglieder nutzen die grüne Oase, in der ein Strandkorb thront, gleichermaßen gerne. Baumann: "Alle loben den schönen Ausblick auf die prächtigen Fassaden der umliegenden Altstadthäuser."