Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer städtischer Kinder- und Jugendtreff in Hahle eröffnet

Zahlreiche Kinder und Jugendliche kamen zur Eröffnung des neuen Kinder- und Jugendtreffs in Hahle
lt. Stade. Mehrere Monate haben die Jugendlichen selber mit angepackt und den ehemaligen Schulkindergarten in Hahle in einen neuen Kinder- und Jugendtreff verwandelt. Jetzt haben zahlreiche Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber die Räume offiziell eröffnet.
Drei Mitarbeiter kümmern sich in Hahle künftig um die Jugendlichen. Zum Team gehören Renat Aminev (Streetworker), Andreas Schlißke (Erzieher) und Yvonne Heins (Erzieherin).
Im neuen Jugendraum gibt es auf insgesamt 128 Quadratmetern einen Kicker, einen Billardtisch und eine Playstation-Ecke. In einer großen Küche kann gekocht, gebastelt und gespielt werden. Toiletten stehen im großen Eingangsbereich zur Verfügung. Außerdem gibt es ein kleines Büro für Beratungsgespräche mit dem Streetworker und den Erziehern. Insgesamt hat die Stadt Stade 12.000 Euro investiert.
Bürgermeisterin Silvia Nieber ließ es sich bei der Eröffnung nicht nehmen, den Tischkicker gleich mit ein paar Jugendlichen auszuprobieren.
Wie das WOCHENBLATT berichtete, hat die Stadt ihre Kinder- und Jugendarbeit aus Spargründen neu organisiert und die Zusammenarbeit mit freien Trägern wie der Kirche beendet. Außer dem zentralen "Alten Schlachthof" in Stade werden die kommunalen Jugendhäuser in Hahle, Haddorf, Wiepenkathen und im Altländer Viertel ausschließlich mit städtischen Mitarbeitern besetzt.
• Öffnungszeiten des Jugendtreffs in Hahle: Mo.: 15 bis 20 Uhr, Di.: 15 bis 19 Uhr, Mi.: 16 bis 20 Uhr mit Streetworker, Do.: 15 bis 20 Uhr, Fr.: 17 bis 20 Uhr nach Bedarf mit dem Streetworker
Dienstags findet außerdem von 14 bis 16 Uhr eine Jugendhaus-AG mit der Grundschule und dem Streetworker statt.