Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Taucherwagen für Stader DLRG / Helfer für Hochwassereinsatz geehrt

Die Mitglieder des Bezirksverbands Stade mit Landrat Michael Roesberg. Im Hintergrund steht das neue Fahrzeug. (Foto: oh)
at. Stade. Der DLRG-Ortsbezirk Stade hat ein neues Fahrzeug mit Rettungsboot. Landrat Michael Roesberg übergab es kürzlich in einer Feierstunde an Bezirksleiter Wolfgang Leskau, der das Gerät an den Vorsitzenden der Ortsgruppe Stade Christian Schaarschmidt weitergab. Das Fahrzeug ist speziell für die Aufgaben der Wasserretter im Katastrophenschutz und Rettungsdienst ausgestattet. Neben modernster Funkausrüstung sind Einsatzmittel für zehn Taucher und Bergematerial an Bord.Durch den bordeigenen Kran können Boote unabhängig von Slipstellen zu Wasser gebracht und das Material leichter auf Boote umgeladen werden.
Pastor Dr. Eckkehard Heise segnete das Boot auf den traditionsreichen Namen "Hol Rut". In der über 60-jährigen Geschichte der DLRG Boote trägt jetzt zum vierten Mal ein Rettungsboot diesen Namen.
Im Anschluss an die Segnung des Rettungsboots überreichten Landrat Michael Roesberg sowie die Abgeordneten Oliver Grundmann und Kai Seefried sowie Vertreter des DLRG Landesverbandes Niedersachsen 43 Helfern aus dem Kreis Stade die Hochwassermedaile. Sie waren im vergangenen Juni im Landkreis Lüneburg an der Elbe im Einsatz.