Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Regenrückhaltebecken für "Penny"

Bauarbeiten für das neue Regenbassin
tp. Stade. An der Kreuzung der Bundesstraßen B73/B74 im Südwesten von Stade ist die Fredenbecker Baufirma Alpers mit Baggern angerückt. Bis April wird auf dem Areal auf der rechten Seite in Richtung Bremervörde rund 6.000 Kubikmeter Erdreich für ein neues, rund zwei Meter tiefes Regenrückhaltebecken ausgehoben. Auf der Fläche gibt es bereits ein solches Bassin. Das neue Becken wird im Zuge des Abrisses des mehr als 30 Jahre alten Penny-Marktes zugunsten eines der Discounter-Kette Neubaus im Stadtteil Hahle angelegt (das WOCHENBLATT berichtete).
Das Wasser aus Hahle soll durch eine unterirdische Leitung unter der B 73 hindurch in das Becken fließen.