Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pflege-Demo: "Wir alle sind das Krankenhaus"

Demo an den Elbe Kliniken: „Gesundheit braucht mehr Personal“ (Foto: oh)
bc. Stade. Die Beschäftigten in den Krankenhäusern brauchen dringend Entlastung und mehr Personal. Darauf weisen Betriebsräte in ganz Deutschland während des gesamten Jahres hin. Um weiter Druck zu machen, fand am Montag, dem Internationalen Tag der Pflege, ein bundesweiter „Flaggentag“ in den Krankenhäusern statt - so auch im Elbe Klinikum Stade.

Am Klinik-Parkhaus war ein großflächiges Transparent aufgehängt. Darauf zu lesen: „Gesundheit braucht mehr Personal.“ Darüber hinaus nahm eine Abordnung der Elbe Kliniken Stade und Buxtehude an der Hamburger Pflegedemo teil.

„Aufmerksamkeit haben wir mit unseren Aktionen schon erreicht – aber wir sind noch lange nicht auf der Ziellinie“, sagt Kai Holm, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Elbe Kliniken Stade-Buxtehude. Die Kernforderung lautet: Mehr Personal in den Krankenhäusern durch gesetzlich festgelegte und finanzierte Personalbemessung. Beschäftigte in Kliniken bräuchten konkrete Hilfe – zwei Drittel aller Kliniken schrieben bereits rote Zahlen, so Holm.

„Wir legen übrigens Wert auf die Feststellung, dass sich diese Aktion für alle Berufsgruppen in Krankenhäusern stark macht, da jede Profession ihren Teil zum Gesamterfolg beiträgt“, unterstreicht Holm. Personalknappheit beschränke sich nicht auf Pflege oder Mediziner, sondern trifft Arbeiterschaft, Verwaltung, Funktionsdienste, Auszubildende, Unterstützungskräfte sowie viele andere gleichermaßen. Das Motto: „Wir alle sind das Krankenhaus.“

Vor dem Neu Wulmstorfer Rathaus wurde auch demonstriert. Die Diakoniestationen Nordheide versammelte sich am Montag von 12 bis 14 Uhr, um Flagge zu zeigen.