Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pfusch beim Kanalbau

Die Burgstraße muss im Frühjahr wieder aufgerissen werden

Kamera-Untersuchung brachte handwerkliche Fehler an der Burgstraße in Stade ans Licht

tp. Stade. In diesem Jahr wurde der Mischwasserkanal an der Burgstraße in Stade im Zuge eines Straßenausbaus durch getrennte Schmutz- und Regenwasserkanäle ersetzt. Bei einer abschließender Begutachtung der neuen Kanalabschnitte mit einer speziellen Kanalkamera stellten Experten offenbar erheblichen Pfusch fest. "Im Wesentlichen handelt es sich um handwerkliche Fehler", berichtet eine Stadtwerke-Sprecherin. Die Baufirma wurde bereits aufgefordert, die Mängel zu beseitigen.
Mit der Stadt wurde abgestimmt, dass die Mängel nach der Frostperiode im März/April behoben werden. Die Burgstraße muss dafür abschnittsweise für Kraftfahrzeuge gesperrt werden, weil Baugruben ausgehoben werden.
Die Anlieger rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten über Einzelheiten informiert. Die Maßnahmen haben keine Auswirkungen auf die von der Stadt Stade zu erhebenden Straßenausbaubeiträge.