Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Projekt gegen das Mobbing

Die Schauspieler erzählen die Geschichte von Mobbing-Opfer Lena
sb. Stade. Zum zweiten Mal hatte der Kinderschutzbund Stade am Montag Schüler zu einem Anti-Mobbing-Projekt eingeladen. Die sechsten und siebten Klassen der Realschule Camper Höhe sahen das Theaterstück "Die Geschichte von Lena" mit dem "Trotz-Alledem-Theater". Der Aufführung folgte ein 90-minütiger Workshop zu den Themen Mobbing und Selbstbehauptung.

"Die Prävention von Mobbing ist für Schüler der Klassen fünf bis sieben ein wichtiges Thema", sagt Dr. Henning Kehrberg, Erster Vorsitzender des Kinderschutzbund Stade. Der gemeinnützige Verein stellt für das Projekt 15.000 Euro zur Verfügung. Möglich wird die Finanzierung dank größerer Spenden des Service-Clubs "Round Table Stade" und der Deutschen Post.

An dem Projekt nahmen bereits Schüler der Integrierten Gesamtschule Stade teil. Im März wird die Hauptschule Thuner Straße folgen. Insgesamt umfasst die Aktion sieben Theatervorführungen und 31 Workshops.