Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pünktchen-Look aus den 50ern: Heike Borchers hat eine Leidenschaft für Petticoats

Aus Seide oder Baumwolle, mit oder ohne Pünktchen und in allen möglichen Farben: Heike Borchers näht und liebt Petticoats (Foto: am)
am. Stade-Bützfleth. Gepunktete Kleider mit wallenden Unterröcken aus vier Schichten Tüll, Peep Toe-Pumps und Tollen-Frisuren - das war in den 50er Jahren der Rock 'n' Roll-Look. Jetzt feiert er ein großes Comeback. Schneiderin Heike Borchers aus Bützfleth holt diesen Look aus der Vergangenheit zurück. Sie hat sich auf das Nähen der sogenannten Petticoats spezialisiert und hat damit den Geschmack vieler Frauen getroffen.
"Es gibt seit einiger Zeit einen Hype auf diese Kleider", sagt Borchers. Einige ihrer Kundinnen ziehen die Petticoats jeden Tag an, mit passendem Haarreif und Mantel und der passenden Frisur der 50er Jahre - auch ins Büro. Viele Frauen tragen die Vintage-Kleider aber auch auf Hochzeiten oder zu anderen festlichen Anlässen.
Heike Borchers ist eigentlich gelernte Krankenschwester, aber das Nähen ist ihre Leidenschaft. Mit sechs Jahren hat sie die Kleider für ihre Puppen selbst genäht. Mit acht Jahren bekam sie ihre erste Nähmaschine. Vor einiger Zeit entdeckte sie dann ihre Liebe zu der 50er-Jahre-Mode und fing an, sie über das Internet zu verkaufen - mit großem Erfolg. "Ich liebe Petticoats", sagt sie. "Aber ich hätte nicht gedacht, dass so viele Frauen sie genauso schön finden, wie ich."