Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Radel-Wettstreit zwischen Horneburg, Lühe und Jork

Ansprechpartner für die Stadtradel-Aktion: Vanessa Heider (v. li., Horneburg), Anna-Katharina Poppe (Klimaschutzbeauftragte), Gerd Buchner (Lühe) und Sabine Martens (Jork) (Foto: lt)
lt. Altes Land/Horneburg. In die Pedale treten und Kilometer für den Klimaschutz sammeln heißt es ab Sonntag, 19. August, für drei Wochen im Alten Land und in Horneburg. An der bundesweiten Stadtradel-Aktion beteiligen sich in diesem Jahr zum ersten Mal beide Samtgemeinden (Lühe und Horneburg) und die Gemeinde Jork.
Im vergangenen Jahr hatten sich die Altänder und der Flecken Horneburg erstmals zusammen getan und eradelten mit über 560 Teilnehmern mehr als 108.000 Kilometer. "Die Aktion kam super an und es wurden etwa 15,5 Tonnen CO2 eingespart", sagt Anna-Katharina Poppe, Klimaschutzbeauftragte im Alten Land und Horneburg.
Wenn es nach ihr und ihren Mitstreitern geht, darf die Zahl aber gerne noch getoppt werden. Für viele sei es ein großer Ansporn, besser als die Nachbargemeinde zu sein, sagt Lühes Ordnungsamtsleiter Gerd Buchner mit einem Augenzwinkern. So werde es auch in diesem Jahr wieder möglich sein, sich online die einzelnen Kilometer der drei teilnehmenden Kommunen im direkten Vergleich anzusehen.
Die Organisatoren wollen Bürger außerdem ermutigen, sich selbst Touren zu überlegen, die man gemeinsam radeln kann. Diese können ab sofort angemeldet und ins Tourenprogramm aufgenommen werden.
Fest steht bereits, dass es am Sonntag, 19. August, eine Sternfahrt mit drei verschiedenen Touren vom Lühe-Anleger in die Region geben wird.
Wer bei der Stadtradel-Aktion mitmachen möchte, muss im Alten Land oder in der Samtgemeinde Horneburg wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Es werden Teams gebildet, die sich gemeinsam online registrieren lassen und ihre geradelten Kilometer selbst eintragen. Wer keinen Kilometerzähler an seinem Rad hat, kann auch einfach die Stadtradel-App herunterladen.
Personen, die das Internet nicht nutzen können oder wollen, haben die Möglichkeit, sich in den Rathäusern anzumelden und dort wöchentlich ein Radelprotokoll abzugeben.
• Anmeldung fürs Stadtradeln unter www.stadtradeln.de/luehe, www.stadtradeln.de/jork und www.stadtradeln.de/horneburg. Touren-Anmeldung per Mail an Anna-Katharina Poppe: info@klimaschutz-altesland-horneburg.de
• In der Hansestadt Stade läuft die Stadtradel-Aktion bereits seit zwei Wochen, in Buxtehude beginnt sie Anfang Juni.