Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Realtest mit der Drehleiter in Stade

Feuerwehr-Zugführer Dirk von Holten versucht, durch das Dachgeschossfenster den Rettungskorb zu erreichen (Foto: tp)

Retten in der engen Altstadt: Feuerwehrübung am Kindergarten zog Schaulustige an

tp. Stade.Eine Menschentraube aus Schaulustigen bildete sich am Freitagvormittag vor dem Arche-Kindergarten neben der St. Cosmae-Kirche in Stade. In den engen Altstadtgassen machte ein Feuerwehr-Team um Zugführer Dirk von Holten den Realtest mit dem großen Drehleiterfahrzeug. Der Probelauf war auf Empfehlung eines Brandschutzgutachters sicherheitshalber veranlasst wurden.

Der Feuerwehr gelang es, den Rettungskorb etwa bis auf Schrittweite an das Dachgeschossfenster zu führen. Von Holten dokumentierte das Ergebnis mit Fotos.
Die Feuerwehr wird in den kommenden Tagen einen Bericht beim Bauamt erstatten. Dort müsse man entscheiden, ober dieser Fluchtweg als sicher eingestuft werde oder bauliche Veränderungen erforderlich seien, sagt Feuerwehrsprecher Stefan Braun. Möglichkeiten böten z.B. stählerne Fußtritte als Ausstieg-Hilfe auf dem Dach, so Braun.

• Die Feuerwehr führte diese Übung im Rahmen einen Drehleiter-Maschinisten-Schulung durch.

• Ein Falschparker behinderte die Arbeit der Feuerwehr und bekam von einem Ordnungsamtsmitarbeiter ein Knöllchen.