Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schüler qualifizieren sich für nächste Runde des Plattdeutschen Lesewettbewerbs

Sind eine Runde weiter (v. vorne nach hinten): Thewes Thobaben, Mattheo Cordes, Lara Meyn, Thies Wohlers und Marie Tide
lt. Steinkirchen. "De Schiet un dat Fröjohr", "De eensome Kortüffel" oder "Dat Kaugummi to'n bang war'n" heißen die Geschichten, mit denen kürzlich der "Plattdeutsch-Nachwuchs" in der Grund- und Oberschule Steinkirchen beim Dezernatsentscheid des "Plattdütschen Wettlesens" die Jury begeisterte.

Folgende Schüler haben sich für den Bezirksentscheid Ende Mai in Osterholz-Scharmbeck qualifiziert:
Thewes Thobaben (Grundschule Bargstedt, 3. Klasse), Mattheo Cordes (Grundschule Ahlerstedt, 4. Klasse), Thies Wohlers (Aue-Geest-Gymnasium, 5. Klasse), Lara Meyn (Aue-Geest-Gymnasium, 7. Klasse) und Marie Tide (Oberschule Steinkirchen, 10. Klasse)

Auch am Vincent-Lübeck-Gymnasium in Stade haben Schüler um die Wette gelesen. Für den Bezirksentscheid haben sich qualifiziert:

Für das 3. Schuljahr: Simon Somitsch (Grundschule Bockhorster Weg in Stade) und Mertje Viemann (Grundschule Drochtersen)
Für das 4. Schuljahr: Zoe von Pluto (Grundschule Bockhorster Weg in Stade) und Jenna Krethe (Grundschule Balje)
Für das 5. und 6. Schuljahr: Jil Wahlen (Gymnasium Athenaeum Stade) und Hanna Schlobohm (KGS Drochtersen)
Für das 7. und 8. Schuljahr: Norman Walter (Gymnasium Athenaeum Stade)
Für das 9. bis 12. Schuljahr: Annelen Jungclaus (VLG Stade)

Der Plattdeutsche Lesewettbewerb findet alle zwei Jahre statt. Organisiert wird er vom Landschaftsverband Stade und den Sparkassen im Landkreis Stade. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Freude am plattdeutschen Lesen und das Interesse für das Niederdeutsche bei Kindern und Jugendlichen zu wecken.