Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schüler wollen Leben retten

Die Stader Schüler durften während ihres Aufenthalts in Travemünde auf dem Viermastschiff "Passat" übernachten (Foto: www.travemuende.net)

Stader Schüler als Rettungsschwimmer an der Ostsee im Einsatz


sb. Stade. Ein tolles ehrenamtliches Engagement: Schüler des Athenaeum in Stade haben im Rahmen der "Arbeitsgemeinschaft Rettungsschwimmen und Erste Hilfe" das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Silber abgelegt sowie einen Erste-Hilfe-Kursus absolviert. Anschließend verbrachten die Träger des silbernen Abzeichens eine Woche in Travemünde, wo sie beim Wachdienst an der Ostsee den Strand überwachten und auch Erste Hilfe leisteten.

Hintergrund der Aktion: Im Sommer 2014 ertranken an der Ostsee, verursacht durch starke Wind- und Strömungsverhältnisse, allein an einem Wochenende 20 Badegäste. Das Athenaeum, als "Humanitäre Schule" ausgezeichnet, beschloss daraufhin, einen Beitrag zur Rettung von Menschen in Seenot zu leisten. Lehrer Markus Scheliga ließ sich an zirka 14 Wochenenden zum Ausbilder für Rettungsschwimmer und Sanitäter ausbilden und rief anschließend die Schüler-AG Rettungsschwimmen und Erste Hilfe ins Leben.

Die Kosten für den Aufenthalt der Schüler in Travemünde übernahmen die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Stade und Lübeck, die Stadt Lübeck sowie das Stader Unternehmen Dow Chemical.