Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Wiepenkathen mit legendärem Tanz in den Mai

Wann? 30.04.2015 22:00 Uhr

Wo? Schießstand, Am Tennispl., 21684 Stade DE
Das Königspaar José und Turid (vorne). Dahinter stehen die anderen Würdenträger (vorne v. li.) Prinz Florian Binaku, Prinzessin Merle Deede, Jugendkönigen Imke Seeliger und (hinten v. li.) Jugendschützenkönigin Sabrina Ortlepp, 1. Ritter Dennis Arnold und Beste Dame Silke Heinbockel (Foto: Wolfgang Piltz)
 
Beste Dame Silke Heinbockel (Foto: Wolfgang Piltz)
Stade: Schießstand |

Der Schützenverein Wiepenkathen eröffnet die Schützenfest-Saison traditionell mit einer großen Sause


sb. Stade-Wiepenkathen. Traditionell eröffnet der Schützenverein Wiepenkathen im Landkreis Stade die Schützenfestsaison mit dem Tanz in den Mai. Zu diesem Großereignis strömen jedes Jahr viele Besucher auf den Festplatz bei der Schützenhalle.
Die ersten Wettkämpfe auf die Würden haben bereits am vergangenen Wochenende begonnen. Dazu gehören das Preis- und Medaillen-Schießen, das Königs- und Beste-Dame-Schießen und das Jungschützen- und Jugendkönigs-Schießen. .
Das Programm auf einen Blick:

Donnerstag, 30. April
• 22 Uhr: Tanz in den Mai mit der Liveband „Melodies“ und DJ Christian. Tanz im Festzelt. Eintritt: 8 Euro

Freitag, 1. Mai
• 14 bis 17 Uhr: Fortsetzung des Preis-, Medaillen-, Königs- und Beste-Dame-Schießens
• 15 Uhr: Kinderschützenfest im Festzelt mit Unterhaltung auf dem Festplatz
• 17 Uhr: Antreten der Vereinsmitglieder Eingang Festplatz zur Proklamation der Kinderwürdenträger mit Preisverteilung

Samstag, 2. Mai
• 6 Uhr: Wecken mit der Blasmusik Dohren bei der Gaststätte “Op de Deel“
• 11.30 Uhr: Königsfrühstück im Festzelt (7 Euro pro Person) mit Proklamation des neuen Stadtschützenkönigs
• 14.30 bsi 17 Uhr: Fortsetzung des Preis-, Medaillen-, Königs- und Beste-Dame-Schießen

Sonntag, 3. Mai
• 12.30 Uhr: Platzkonzert in der Dorfmitte (Logerweide) mit den Spielmannszügen und der Blasmusik Dohren
• 13 Uhr: Antreten und Abmarsch zum Festumzug mit Abholung der Würdenträger. Auflösung des Festumzuges auf dem Festplatz
• 15 Uhr: Tanz und Unterhaltung im Festzelt mit der Blasmusik Dohren
• 17 Uhr: Antreten der Vereinsmitglieder beim B-Sportplatz und Aufmarsch zur Proklamation
• 17.15 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger im Festzelt. Anschließend Tanz zum Schützenfestausklang mit DJ Christian

Freitag, 8. Mai
• 19 Uhr: Preisverteilung im Schießstand. Verleihung von vereinsinternen Auszeichnungen und Ehrungen

Neue Würde für Kinder

Zum ersten Mal wird auf dem Schützenfest in Wiepenkathen eine Kindermajestät ermittelt. Teilnehmer müssen zwischen sechs und zwölf Jahre alt sein. Geschossen wird mit dem Lichtpunktgewehr.

Partylaune und Liveact

Noch ein echter Party-Geheimtipp ist DJ Christian. Er wird beim Tanz in den Mai in den Musikpausen am Turntable stehen und mit seinen Party-Hits dafür sorgen, dass die Tanzfläche niemals leer wird. Auch am Sonntag nach der Proklamation legt der Stimmungsmacher bekannte Songs auf.
Zusätzlich überrascht DJ Christian beim Tanz in den Mai mit einem spannenden Live-Act. Gute Stimmung ist dabei garantiert.

Überraschungskönig José Otto hat große Konkurrenz ausgestochen

Mit dem Gewehr schießt José Otto (43) nur auf Schützenfesten, sonst ist er mit Leib und Seele Bogenschütze. So war es im vergangenen Frühjahr eine kleine Überraschung, als er zum Schützenkönig von Wiepenkathen proklamiert wurde.
„Das Zielen mit dem Gewehr funktioniert natürlich ähnlich wie mit dem Compoundbogen“, erklärt José Otto seinen Erfolg. „Ich habe mich trotzdem sehr gefreut, denn die Konkurrenz beim Königsschießen war groß.“

Seit vier Jahren sind José Otto und seine Frau Turid (46) Mitglieder im Schützenverein Wiepenkathen. Das Ehepaar war kurz zuvor aus beruflichen Gründen von Bayern an die Schwinge gezogen und suchte sowohl privaten Anschluss als auch ein gemeinsames Hobby. „So haben wir das Bogenschießen für uns entdeckt“, erzählt José Otto. „Und gleichzeitig über den Verein viele neue Freunde gefunden.“
Für José Otto ist das Bogenschießen zu einer wahren Leidenschaft geworden. Bis zu viermal pro Woche trainiert er auf der Bogenschießanlage des Schützenvereins. Bei Bezirks- und Landesmeisterschaften schrammte er bisher nur sehr knapp an den ersten Platzierungen vorbei. Sein klares Ziel: Auf dem Treppchen stehen, vielleicht sogar einmal an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen.

Sein Regentenjahr hat José Otto sehr gut gefallen. „Der traditionelle Aspekt des Schützenvereins war etwas relativ Neues für mich, denn bisher war ich in erster Linie Sportschütze“, sagt die Fachkraft für Lebensmitteltechnik. Ein wenig war Otto zwar mit seinen Pflichten vertraut, weil seine Frau Turid in der vergangenen Saison Beste Dame war. „Aber selbst König zu sein, ist natürlich etwas Anderes.“

Sehr beeindruckend fand José Otto den Ball aller Könige beim Niederelbischen Bezirksschießen. Sein schönstes Erlebnis war jedoch sein eigener Königsball. Seine Vereinskameraden hätten ihm ein ganz tolles Fest ausgerichtet, erzählt der Regent.
Für fünf Jahre ist José Otto im Schützenverein Wiepenkathen auf die Königswürde gesperrt. „Ich möchte nicht ausschließen, dass ich dann noch einmal auf die Würdenträgerscheibe schießen werde“, sagt die scheidende Majestät. Aber jetzt wolle er erst einmal zur Ruhe kommen. Und: „Vielleicht werde ich ja Stadt-Schützenkönig“, mutmaßt José Otto. „Die Proklamation findet im Rahmen unseres Schützenfestes am Samstag nach dem Königsfrühstück statt.“