Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schulausfall nur bei extremer Witterung / Immer Warnwesten tragen

(lt). Der Winter naht und mit ihm womöglich Eis und Schnee. Der Landkreis Stade weist Eltern jetzt darauf hin, dass Schüler an extremen Wintertagen mehr Zeit für den Schulweg einplanen sollte. Nur bei ganz extremer Witterung falle die Schule aus, heißt es. Die Entscheidung falle jeweils am frühen Morgen und die Nachricht werde umgehend im Radio sowie unter www.landkreis-stade.de bekannt gegeben.
Die Erziehungsberechtigten dürfen im Einzelfall aber auch selbst entscheiden, ihre Kinder zu Hause zu behalten, wenn sie auf dem Schulweg ihres Kindes eine unzumutbare Gefährdung durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten.
Auch bei Unterrichtsausfall aufgrund extremer Witterung gewährleisten alle
Schulen die Betreuung aller Schüler, die nicht zu Hause bleiben können.
Zur Sicherheit auf dem Schulweg erinnert Landrat Michael Roesberg daran, dass der Landkreis in den vergangenen Jahren reflektierende Warnkragen an die Schulanfänger ausgegeben und auch der ADAC alle Schulanfänger mit Warnwesten ausgestattet hat. Der Appell von Landrat Roesberg an die Eltern: „Schützen Sie Ihre Kinder und achten Sie darauf, dass Ihre Kinder die Westen tragen!“