Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwimmender "Rüssel-Bagger"

Im Stader Stadthafen: die "Njörd"

Spezialschiff mit „Wasserinjektionsgerät“ reinigt die Schwinge

tp. Stade. Ein besonderes Schiff nimmt wieder Kurs auf Stade: Die mit einem sogenannten Wasserinjektionsgerät ausgestattete "Njörd" reinigt die Fahrrinne der Schwinge.
Schlick wird wird mit einem mit Düsen ausgestatten Spülrohr per Wasserdruck vom Untergrund gelöst und mit dem ablaufenden Wasser davongetragen. So hilft der schwimmende "Rassel-Bagger", die Schwinge auch für Fahrgast- und Tankschiffe mit größerem Tiefgang freizuhalten.
Das 27,50 Meter lange und 14 Meter breite Spezialschiff baggert ist den gesamten Verlauf der Schwinge auf 4,6 Kilometern zwischen Stadersand und Stadthafen aus. Die Arbeiten werden nach ca. einer Woche beendet sein.
Die Unterhaltungsbaggerung ist Aufgabe des Bundes. An der Schwinge findet
sie in Kooperation mit den Stadtwerken der Stadt Stade statt. Die Aufsicht hat das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg.
• Die Baggerung wird von Experten der Bundesanstalt für Gewässerkunde begleitet.