Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade: Der Papst saß im Schaufenster

Mathies Rüther als Papst Leo X.

Luther-Planspiel in der Altstadt


tp. Stade.
Historische Promis in der Stader Altstadt: Der Papst grüßte Passanten durchs Schaufenster eines Buchladens und vorm Johannis-Kloster konnte man Martin Luthers zukünftige Frau beim Spinnen zuschauen. Ein unterhaltsames Freilicht-Schauspiel rund um die Thesen des Reformators boten Jugendliche aus dem Kirchenkreis Stade am Freitag und Samstag in der Innenstadt.

Neugierige Blicke zog Finja Helberg (18) auf sich, die im Schatten eines Baums Arbeit am Spinnrad verrichtete: "Ich bin Katharina von Bora, Luthers Zukünftige", erklärte die Teenagerin, die für die zwei Stunden das Smartphone im Wolle-Korb versteckte. Als lebendes Requisit machte Mathies Rüther (17) zwischen Verkaufsregalen der Christlichen Buchhandlung eine gute Figur als Papst Leo X.. Mit seinem roten Umhang und dem goldenem Stab erinnerte der junge Darsteller Laien unweigerlich an den Nikolaus. Mathies nahm es mit Humor.

Unter den vielen mittelalterlich kostümierten Akteuren waren auch der Diakon Matthias Schlüter als Martin Luther und seine Kollegen Alfred Goldenstein, Volker Puhl-Mock und Andreas Cohrs, die sich gemeinsam das Planspiel zur Reformationszeit ausgedacht hatten.