Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Stade hat genug Hausärzte"

bc. Stade. Nach Angaben der kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) verfügt Stade statistisch gesehen aktuell über elf freie Plätze für Allgemeinmediziner (Hausärzte). Sind die Hansestadt und ihre Ortsteile etwa chronisch unterversorgt? Dr. Stephan Brune, Vorsitzender im Bezirksausschuss Stade der kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, verneint die Frage: "Stade hat gefühlt derzeit kein Problem, die Regionen Kehdingen, Himmelpforten oder Apensen sind schlechter dran." Nichtsdestotrotz könne sich auch in Stade die Lage verschärfen, da einige ältere Ärzte kurz vor dem Ruhestand stünden.