Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stadtwette: Flashdance mit Vokuhila in Stade

Stades stellvertretender Bürgermeister Sönke Hartlef (re.) im Interview mit Thomas Stahlberg

Stadtwette: 250 Bürger sollen 80er-Jahre-Hit singen / Massentanz mit Ballonseide und Schulterpolstern

tp. Stade. Party-Stress herrscht seit Montagmorgen in der Stadtverwaltung in Stade: Im Rahmen der Stadtwette der Sommertour des Radiosenders NDR Niedersachsen haben die Verantwortlichen bis Samstagabend Zeit, den Platz Am Sande in einer 80er-Jahre-Festmeile mit Bar und Bühne zu verwandeln. Zudem sollen mindestens 250 Bürger, gekleidet im Modestil der Zeit, den Hit "What a Feeling" von Irene Cara aus dem Film "Flashdance" singen und gemeinsam dazu tanzen.

So sieht es die Wette vor, die der stellvertretende Bürgermeister Sönke Hartlef am Montagmorgen, Punkt 7.40 Uhr, live in der Sendung "Hellwach" von Moderator Thomas Stahlberg annahm.

Er habe noch 80er-Jahre-Klamotten im Schrank, sagte Hartlef, die Frage sei nur, ob sie noch passen. Auch mit dem damaligen Trendhaarschnitt "Vorne kurz, hinten lang", Vokuhila, werde es schwierig, sagte Hartlef mit Blick auf sein eher lichtes Haar.

Gleich nach Wettbekanntgabe kam ein 15 Kopf starkes Team der Stadt im historischen Ratssaal zur ersten Wettkonferenz zusammen. Mitarbeiter der Verwaltung, der Kommunalen Betriebe, der Stade Tourismus GmbH und Vertreter der Kaufmannschaft feilten eifrig am Konzept. Bühnengestaltung, Tanzunterricht, Akquise der Teilnehmer, Beschaffung der Kleidung - vom Ballonseide-Trainingsanzug über Lederschlips bis zur Karo-Bluse mit Schulterpolstern - und vieles mehr müssen organisiert werden.

Die Wette soll am Samstag, 5. August, gegen 19.30 Uhr eingelöst werden.

• Anlässlich der NDR-Niedersachsen-Sommertour ergreift die Stadt verkehrslenkende Maßnahmen. Unter anderem wird der Platz Am Sande von Samstag, 14 Uhr, bis Sonntag,
15 Uhr, für Autos gesperrt.