Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tierisches Happy End dank gutem Netzwerk: Totgeglaubte Katze wieder aufgetaucht

Melanie Jochim ist überglücklich, dass sie ihre knapp 20 Jahre alte Katze Lilly wieder hat
lt. Dollern. Mit diesem Happy End hatte wohl niemand gerechnet. Die knapp 20 Jahre alte Katze Lilly war am Oster-Wochenende nicht von ihrem täglichen Kurz-Spaziergang an der frischen Luft zurückgekehrt. Besitzerin Melanie Jochim aus Dollern machte sich deshalb große Sorgen um ihre bereits etwas gebrechliche und taube Samtpfote.
„Die meisten Freunde haben mir kaum Hoffnung auf ein Wiedersehen gemacht“, sagt die Verwaltungsfachangestellte. Auch sie selbst habe befürchtet, dass ihre Lilly sich ein ruhiges Fleckchen zum Sterben gesucht hatte. Doch ganz wollte sie die Hoffnung nicht aufgeben und verteilte Flyer in der Nachbarschaft. Auch im sozialen Netzwerk Facebook und per Nachrichtendienst WhatsApp bat sie um Hilfe bei der Suche nach ihrer Samtpfote.
Und tatsächlich: Nur einen Tag nach Lillys Verschwinden kam der erlösende Anruf von Inge Bußmann aus Dollern. Die Tierfreundin, die nur ein paar Straßen weiter wohnt, hatte die Katze gefunden und bei sich aufgenommen. „Das Tier saß wie ein Häufchen Elend bei Hagel am Straßenrand im Gewerbegebiet“, erinnert sich Inge Bußmann. Ohne zu zögern nahm die Hundebesitzerin das pitschnasse Tier mit und fütterte die Katze zu Hause erst einmal mit einer Dose Thunfisch.
Auch Inge Bußmann, die sich im Verein „Grenzenlose Tierhilfe Deutschland“ engagiert, veröffentlichte Bilder von der Katze auf Facebook. So fanden Lilly und ihr Frauchen innerhalb von nur anderthalb Tagen wieder zusammen.
„Ich war überglücklich, als ich Lilly wieder in die Arme schließen konnte“, sagt Melanie Jochim. Sie ist dankbar für die große Anteilnahme und die schnelle Hilfe aus der Nachbarschaft und macht auch anderen Besitzern entlaufener Katzen Hoffnung auf ein Happy End. Lilly hat ab sofort allerdings „Hausarrest“.
• Infos zum Engagement der Grenzenlosen Tierhilfe unter www.gtd-ev.de. Der Verein benötigt u.a. dringend Katzenfutter-Spenden.