Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tolles Osterfeuer bei den Satansadlern

Waren begeistert von der Osterfeuer-Party bei den Satansadlern: Christiane Bischoff und Norbert Wiechmann aus Buxtehude
lt. Buxtehude. Dem kalten Schmuddelwetter zum Trotz feierten die Satansadler am Ostersamstag zusammen mit vielen Gästen jeden Alters wieder ihre legendäre Osterfeuer-Party mit rockiger Live-Musik, jeder Menge guter Laune und ausgelassener Stimmung auf dem Motorrad-Vereinsgelände an der Moisburger Straße in Buxtehude.
Zum ersten Mal dabei waren Norbert Wiechmann und Christiane Bischoff aus der Has- und Igelstadt, die im warmen Feuerschein der Cover-Band "Los Muertos Muchachos" lauschten und ganz begeistert von der heißen Fete und der Gastfreundschaft der Satansadler waren.
"Wir kommen bestimmt wieder her, wir fühlen uns richtig wohl hier", so Norbert Wiechmann, der kurz darauf mit dem "Adler" Harald ins Gespräch kam und sich über die Show der Vollblutmusiker unterhielt, die stimmgewaltig mitreißende Rock-Klassiker zum Besten gaben. Harald klärte das Paar auch darüber auf, dass die Erotik-Show selbstverständlich erst startet, wenn die Kinder längst im Bett sind.
Am Ende waren sich alle einig: Das Osterfeuer bei den Satansadlern ist eine Feier für die ganze Familie, zu der man entweder gleich früh am Abend gehen kann oder auch gerne noch zu späterer Stunde, wenn die klassischen Osterfeuer auf den Dörfern vorbei sind.
Übrigens: Bei den anderen Osterfeuern in der Region hatten es die Feuerwehren aufgrund des nassen Wetters oftmals schwer, die Flammen richtig in Gang zu bringen und mussten u.a. Standgebläse einsetzen. Das wussten die Besucher zu würdigen, die sich durch Schnee und Matsch kämpften, um bei einem warmen Punsch und einer Bratwurst wenigstens für eine Stunde das Ende der kalten Jahreszeit einzuläuten. Jetzt soll der Frühling aber bitte auch kommen!
www.satansadler.de