Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Triumph mit Dessous-Schrank

Franziska Kühne überzeugte die Jury mit einem Dessous-Schrank mit selbst gezeichnete Frauenfigur (Foto: Die Medienfrau)

Tischler-Wettbewerb "Die gute Form" in Stade: Sieg für Franziska Kühn, Malte Schimkatis und Pascal Meister


tp. Stade. Die Nachwuchs-"Holzwürmer" aus der Region haben handwerklich und kreativ ordentlich was drauf: Das wurde beim Innungswettbewerb „Die gute Form“ deutlich, bei dem die Junioren in diesem Jahr ein besonders großes Spektrum an Möbelideen präsentierten. 42 ausgewählte Ausstellungsstücke gibt es noch bis Donnerstag, 27. März, im Schleusenhaus an der Altländer Straße in Stade zu bestaunen.

Zum 24. Mal lud die Tischler-Innung Stade zum Nachwuchswettbewerb zur Förderung der Individualität und des Ideenreichtums im Tischlerhandwerk ein. In Kooperation mit der Berufsschule Jobelmann-Schule wurden in diesem Jahr insgesamt so viele Möbelstücke wie noch nie zuvor angefertigt. Bewertet wurden unter anderem Pfiff bei der Gestaltung und der Gebrauchswert im Alltag.
Die Urkundenübergabe an die Wettbewerbssieger fand kürzlich bei der Firma Eisen Trabandt in Stade statt.

An die Spitze des dritten Lehrjahres gelangte Malte Schimkatis (19) von der Tischlerei Kammann aus Fredenbeck-Wedel mit einem Schreibtisch mit erhöhter Bildschirmablage. „Wir haben im dritten Lehrjahr mit dem Gesellenstück viel zu tun, da freut man sich, wenn der Betrieb es erlaubt, am Wettbewerb teilzunehmen“, sagt Malte.

Siegerin des zweiten Ausbildungsjahres ist Franziska Kühne (18). Die überzeugte die Jury mit einem Dessous-Schrank mit selbst gezeichneter Frauenfigur. Franziska lernt ihr Handwerk bei Firma Rehmke in Oederquart. Sie siegte bereits im vergangenen Jahr bei "Die gute Form". Franziska wird nach ihrer Ausbildung dem Werkstoff Holz treu bleiben: „Ich möchte herausfinden, was aus Holz in Verbindung mit anderen Elementen künstlerisch herauszuholen ist.“

Die 40 Schüler der Berufsfachschule Holztechnik haben in diesem Jahr die Vorgabe „Kinderstuhl“ kreativ umgesetzt. Sieger wurde Pascal Meister (17).

• Die Ausstellung im Schleusenhaus kann montags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr kostenfrei besichtigt werden.